Niedersächsisches Forstamt Ahlhorn

Abschiedswald Sandkrug

Ihr Haustier kann seine letzte Ruhe im Wald finden

Südlich von Oldenburg in den Sandkruger Neu-Osenbergen bieten die Landesforsten eine  Begräbnisstätte für Haustiere. Damit haben Tierhalter, deren Kleintiere nicht an einer Tierseuche verstorben sind, eine naturnahe Begräbnismöglichkeit als Alternative zur Tierkörperbeseitigungsanstalt.

Der Abschiedswald der Revierförsterei Sandkrug ist kein herkömmlicherTierfriedhof, sondern Wald im rechtlichen Sinn. So gibt es hier keine Grabsteine, keine Einfassungen, keine eigenen Bepflanzungen und keinen Blumenschmuck.

 

Haustiere bis zur Größe eines Schäferhundes finden nach vorheriger Absprache mit uns ihre letzte Ruhestätte in dem bewachsenen Dünengelände unter alten Kiefern. Ein nummerierter Holzpfahl weist auf das Grab hin. Die Landesforsten stellen dafür die Grabstelle zur Verfügung und übernehmen die Tierbestattung. Einzelheiten regelt ein mit dem Forstamt abzuschließender Vertrag.

Auf Wunsch ist das Anbringen eines Holzschildes und die Verwendung einer biologisch abbaubaren Urne möglich.

Vorgesehen ist weiter das Pflanzen mindestens eines Baumes je Grab. Dazu laden wir alle Kunden des vergangenen Jahres in jedem Frühjahr zu einer gemeinschaftlichen Pflanzaktion schriftlich ein. Die weitere Grabpflege übernimmt dann die Natur - auf Dauer entwickelt sich ein Buchenwald unter den alten Kiefern.

 

Das Entgelt (einschl. Umsatzsteuer) für das Begräbnis richtet sich nach der Größe des Haustieres:

 -   45,00 Euro für ein Kleintier (bis zur Größe eines Zwergkaninchens)

 - 130,00 Euro für Katzen und kleine Hunde (z. B. Dackel, Yorkshireterrier)

 - 190,00 Euro für mittelgroße Hunde (z. B. Pudel, Cockerspaniel)

 - 260,00 Euro für große Hunde (z. B. Münsterländer, Schäferhund)

Fertigung und Anbringung eines Holzschildes - zusätzlich 25 Euro

 

Unser Informationsfaltblatt können siehier herunterladen.

 

 

Weitere Informationen:      

                            Revierförsterei Sandkrug

                       Karl-Heinz Pelster, Tel.: 04481 - 401

 

In dringenden Fällen erreichen Sie Herrn Reinhard Mörking oder Herrn Thorsten Krebs unter

                                       Tel.:  0170 - 22 60 522

 

 

 

Bilderreihe Abschiedswald

Jährliche Pflanzaktion
Im Abschiedswald
Eingangsbereich
Blick auf den Abschiedswald
Neue Tiergräber
Buchenwald ist das Ziel
Lageskizze mit Zufahrt (weiß gepunktete Strecke). Zum Download auf die Karte klicken.
  |  
Übersichtskarte Forstamt Ahlhorn mit Revierförstereien

 

Niedersächsisches Forstamt Ahlhorn

Vechtaer Straße 3

26197 Ahlhorn

 Tel:   0 44 35 - 93 07 0

Fax:  0 44 35 - 93 07 55

Mail:  

Poststelle(at)nfa-ahlhorn.niedersachsen.de