Niedersächsische Landesforsten | Bienroder Weg 3 | 38106 Braunschweig | 0531-1298-224 | 0175 -9125885 |

Niedersächsiches Forstamt Ankum

Brennholz

An die Brennholzinteressenten im Forstamtsbereich Ankum

 

Aufgrund der nachhaltigen Bewirtschaftung unserer Wälder steht immer nur ein Anteil des jährlich genutzten Holzes als Brennholz zur Verfügung.

 

Die jährlich anfallende Brennholzmenge in den Revierförstereien kann die örtliche Nachfrage im Forstamtsbereich nicht immer decken! Daher empfiehlt das Forstamt auch Nadelholz als Brennholz zu verwenden (siehe unten).

 

 

 

Für die Brennholzaufarbeitung im Wald muss die Teilnahme an einem Motorsägenlehrgang  nachgewiesen werden. Dies gilt auch für das Zerschneiden von Holz welches am Waldweg liegt. Termine Motorsägenlehrgänge

 

 

 

Nadelholz eine Alternative zum Buchen- oder Eichenbrennholz !

 

Buchenbrennholz möchte jeder erwerben. Die Wälder des Forstamtes bestehen jedoch nur zu einem Viertel aus Laubbäumen. Entsprechend ist das Angebot für Laubholz zum Brennen sehr begrenzt. Die Alternative ist, auf Nadelbrennholz umzusteigen.

 

Die Tabelle mit den Heizwerten verschiedener Baumarten bei etwa 20% Feuchtegehalt zeigen, dass auch Nadelhölzer einen guten Heizwert haben.

 

Holzart

Heizwert

Gewicht/Rm

kWh/kg

 

(kWh/kg)

(kg)

 

Ahorn

4,1

520

2132

Birke

4,3

450

1935

Buche

4

500

2000

Eiche

4,2

550

2310

Erle*

4,2

420

1764

Esche

4,2

460

1932

Pappel

4,1

380

1558

Douglasie

4,4

410

1804

Fichte

4,5

350

1575

Kiefer

4,4

450

1980

Lärche

4,3

490

2107

 

 

 

Nadelholz brennt heiß

 

Nadelholz brennt unproblematisch in geschlossenen Kaminöfen. Nadelholz ist besonders gut geeignet in Kachelöfen, Grundöfen und Specksteinöfen. Dort wird mit hoher Temperatur gebrannt und die Speicherung und Wärmeverteilung übernimmt der Speicherstein. Gleiches gilt für Holzzentralheizungen, dort ist der Pufferspeicher für die Wärmespeicherung und Verteilung über den Tag zuständig.

 

 

Nadelholz trocknet schnell

 

Nadelholz trocknet bei richtiger Lagerung binnen eines Jahres. Der Spaltvorgang erfordert oft ein Spaltgerät und natürlich wird etwas mehr Holzmenge benötigt.

 

 

Nadelholz ist preiswert

Kiefer, Douglasie und Lärche liegen bei gleichem Brennwert etwa 20 Prozent unter dem Preis von Buche.

 

 

 

 

 

Mittlerer Brennholzpreis im Forstamt

 

 

Holzart

Mittlerer

Mittlerer

Preis/1000 kWh

 

Preis/Raummeter

Preis/Raummeter

incl. 7% Mwst.

 

(frei Weg ohne Mwst.)

frei Weg incl. 7%Mwst.

 

Buche

37,00 €

39,59 €

19,80 €

Pappel

25,00 €

26,75 €

17,17 €

Kiefer, Lärche, Douglasie

29,00 €

31,03 €

15,86 €

Fichte

26,00 €

27,82 €

17,66 €

Zum Vergleich: 

100 Liter Heizöl  (=1000 kWh) kosten frei Haus ca.

80,00 €

 

 

Fragen Sie daher auch nach Nadelholz in 3-Meter-Längen am Waldweg zur Deckung Ihres Brennholzbedarfes.