Buchenwälder in den Landesforsten

Buchenwälder profitieren von naturnaher Waldbewirtschaftung

 

Der Buchenwald der Niedersächsischen Landesforsten (NLF) wächst in der Fläche, steigt im Vorrat und wird ständig älter. Die nachhaltige und naturnahe Waldwirtschaft hat die Biodiversität in den Buchenwäldern der NLF in den vergangenen 20 Jahren deutlich verbessert.

„Die Buche ist die Profiteurin unserer langfristigen ökologischen Waldentwicklung (LÖWE)“, beschreibt Dr. Klaus Merker, Präsident der NLF die Situation im Landeswald.

 

Der Flächenanteil der Buche wuchs allein in der Zeit von 1991 bis 2011 um ein Prozent auf 22 % der Landeswaldfläche, heute wachsen Millionen kleiner Buchen in den großen Fichten- und Kiefernwäldern von Harz und Heide, so dass in den kommenden fünf Jahren der Buchenanteil auf 27 % anwachsen wird, dies entspricht einer Fläche von ca. 83.000 Hektar bzw. der vierfachen Stadtfläche von Hannover.

Um die Buchenwaldgesellschaften in Niedersachsen weiter zu fördern, wurden in den Landesforsten von 1991 bis zum Jahr 2011 rund 57 Millionen junge Buchen gepflanzt.

 

Jährlich wachsen in den Buchenwäldern der Landesforsten 0,6 Mio. Kubikmeter Holz nach, hiervon werden 0,4 Mio. Kubikmeter geerntet. Der Buchenholzvorrat wuchs von 13 Mio. Kubikmetern 1991 auf 19 Mio. Kubikmeter im Jahr 2011 an, dies entspricht ca. 190.000 vollbeladenen Güterwaggons.

Der Anteil sehr alter Buchenwälder wächst ebenfalls seit 20 Jahren. Fanden sich 1991 rund 2.400 Hektar Buchenwälder mit einem Alter über 160 Jahre, so hat sich ihre Fläche auf rund 5.300 Hektar im Jahr 2011 mehr als verdoppelt.

 

Flash ist Pflicht!

„Unsere Buchenwälder waren noch nie so vorratsreich, noch nie so alt und noch nie so strukturreich wie heute“, analysiert Merker die Situation nach 20 Jahren LÖWE, „und diese Trends halten weiter an!“

 

Die Wälder der Landesforsten werden seit fast 300 Jahren nachhaltig bewirtschaftet. Der Landeswald erfüllt dabei die Erholungsfunktion, die Natur- und Artenschutzfunktion sowie die Holzproduktionsfunktion gleichrangig. Die naturnahe und nachhaltige Waldwirtschaft sichert den Lebensraum vieler Tier- und Pflanzenarten, die Erholung der Menschen und den nachwachsenden Rohstoff Holz für die Wirtschaft in Niedersachsen. Aktuell sind über 50% der Landeswaldfläche durch verschiedene Schutzgebietskategorien geschützt, allein 1/3 des Landeswaldes gehört zur Natura2000-Kulisse der EU.

Zahlen und Fakten:

Eckdaten Buchenbewirtschaftung in den Niedersächsischen Landesforsten: 

1991

2011

Flächenanteil in %

21

22

Gesamtvorrat in Mio. Kubikmeter

13,3

19,45

Zuwachs in Mio. Kubikmeter

0,5

0,6

Nutzung in Mio. Kubikmeter

0,24

0,4

ungenutzte Buchenwälder (Hektar)

8.800
(13% der
Buchenwaldfläche)

 

 

Eckdaten - Niedersächsische Landesforsten gesamt:

2011

Zuwachs in Mio. Kubikmeter

2,8

Nutzung in Mio. Kubikmeter

2,2

Totholz (Kubikmeter)

12 je Hektar

 

 

Schutz und Nutzung von Buchenwäldern

Vortrag von 2011 zum Download (pdf)

  |  

Podcast Buchenwälder

Hören Sie rein in unseren Audiobeitrag zur Buchenwaldbewirtschaftung!

Download des Beitrags im MP3 Format

Flash ist Pflicht!

Bilder zum Thema Buchenwald

Altbuchenbestand mit Naturverjüngung
Buche als Habitatbaum
Buchenbestand mit beginnender Naturverjüngung
Buchenbestand mit Bäumen vieler Generationen
Buchenkrone mit Schnee
Habitatbaumgruppe
Herbstlicher Buchenwald
Waldumbau: junge Buchen unter Kiefern