Waldpädagogikzentrum Harz

Geschichte des Hauses und Hausregeln

Das Forsthaus Ahrendsberg ist ca. 200 Jahre alt - ein Forsthaus mit langjähriger forstlicher Tradition.
Der zuständige Förster war zugleich auch Landwirt, denn in dieser abgeschiedenen Lage musste er weitestgehend Selbstversorger sein.
1966 wurde aus dem Forsthaus ein Jugendwaldheim. Seitdem beherbergt es Schulklassen und Jugendgruppen, die zum Jugendwaldeinsatz hierher kommen. Die Räumlichkeiten waren damals sehr beengt.

Hausregeln

  • Es besteht Rauchverbot im ganzen Gebäude. Das Rauchen im Wald ist grundsätzlich nicht erlaubt. (Eine weggeworfene Kippe verunreinigt 1 Liter Trinkwasser!)
  • Alkoholverbot für Jugendliche (Jugendschutzgesetz)
  • Der Gast haftet für etwaige von ihm verursachte Schäden an Gebäuden, Einrichtungsgegenständen oder am Inventar des Jugendwaldheims und verpflichtet sich, diese zu ersetzen. Kann der Verursacher nicht persönlich ermittelt werden, haftet die Gruppe/der Veranstalter.
  • Straßenschuhe sind im Haus nicht erlaubt, im Eingangsbereich steht ein Schuhschrank zur Unterbringung von Hausschuhen zur Verfügung. Bitte im Haus keine Schuhe mit dunklen Sohlen tragen.
  • Müll bitte in die dafür vorgesehenen Behälter werfen (Mülltrennung beachten!).
  • Nasse Handtücher bitte an den roten Haken im Waschraum aufhängen. Nasse Kleidung kann im Trockenraum bei der Stiefelkammer aufgehängt werden. Keine nassen Sachen in den Zimmern trocknen.
  • Bitte helfen Sie mit, Energie zu sparen! Beim Lüften bitte die Heizung abstellen. Bei längerem Aufenthalt außerhalb des Zimmers bitte das Licht ausmachen.
  • Unser Wasser kommt aus einer Quelle hier im Wald. Gerade in den Sommermonaten kann es vorkommen, dass nach langer Trockenzeit das Wasser knapp wird. Deshalb die Bitte: auch während der anderen Jahreszeiten bewusst mit dem Lebensmittel Wasser umgehen.
  • Aus Brandschutzgründen dürfen in der oberen Etage (in den Zimmern) keine Kerzen angezündet werden. Im Kaminzimmer und im Speisesaal ist dies gestattet. Bitte brennende Kerzen niemals unbeobachtet lassen.
  • Das Mitbringen von Hunden ins Haus ist nicht gestattet.

Nutzungsbedingungen

Benutzungsbed__Jwh.pdf

100 K
  |