Niedersächsisches Forstamt Reinhausen

Wildbret

Einjährige Wildschweine - Überläufer

Wildfleisch ist ein Stück Natur für Sie

Längst hat Wildfleisch das Image des „teuren Bratens für seltene Anlässe“ verloren.

Der angemessene Preis und seine ernährungsphysiologischen Qualitäten verhelfen Wildbret zu einem Spitzenplatz auf der Beliebtheitsskala von Köchen, Hausfrauen und –männern.

 

Wildfleisch – auch ein Forstprodukt

In den naturnah bewirtschafteten Wäldern des Nds. Forstamtes Münden sind mehrere Wildarten heimisch. Es ist die Aufgabe der Forstleute, die Wildbestände den ökologischen Verhältnissen anzupassen und damit Wild und Wald im Einklang zu halten. Jagd reguliert die Wildbestände aufgrund ökologischer Notwendigkeit, da es die natürlichen Feinde wie Wölfe oder Bären nicht mehr gibt.

 

Bewusster essen  -  mit Wildfleisch !

Wildtiere ernähren sich vom Nahrungsangebot der Natur. Das Fleisch ist daher frei von Mastfutter, Hormonen und Medikamenten.

Wildtiere haben überwiegend Muskelfleisch. Das Fleisch ist daher mager und fettarm, eiweißreich, leicht verdaulich sowie cholesterin- und kalorienarm.

Wildfleisch enthält ungesättigte Fettsäuren. Dies unterstützt die Vorbeugung vor Herzinfarkten und Gefäßerkrankungen.

 

Bitte beachten Sie: Wildtiere werden von den Förstern als ganzes Tier, unzerteilt und mit Fell abgegeben.

Örtliche Fleischereien helfen auf Nachfrage bei der Zerteilung.

 

In den Revierförstereien des Niedersächsischen Forstamtes Reinhausen werden je nach Saison Rehwild und Wildschwein verkauft.

Die aktuellen Preise erfahren Sie über Ihre Revierförsterei.

 

Die Adressen und Telefonnummern der Förstereien finden sie unter der Rubrik Revierförstereien.

 

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an das:

Niedersächsische Forstamt Reinhausen

Kirchberg 10, 37130 Gleichen

Tel: 05592/9062-0

E-Mail: poststelle(at)nfa-reinhaus.niedersachsen.de

 

zurück