Niedersächsisches Forstamt Oerrel

Hintergrundinformationen

Bewährtes Saatgut - für die Zukunft unserer Wälder

 

Die fsb wurde 1985 als staatliche Einrichtung gegründet, um den Markt mit herkunftssicherem Saatgut zu versorgen und dies ist auch heute unsere vordringlichste Aufgabe. Durch die von der fsb zentral organisierte und kontrollierte Beerntung in den Niedersächsichen Landesforsten können wir die Herkunftssicherheit  unseres Saatgutes garantieren. Langjährige Erfahrung in Beerntung, Aufbereitung, Lagerung und Stratifikation von forstlichem Saatgut sichert die gleichbleibend hohe Qualität. Sie wird durch das eigene zertifizierte Saatgutprüflabor ständig kontrolliert. 

Umfangreiche Erweiterungs- und Modernisierungsarbeiten stehen kurz vor ihrem Abschluss. Sie sollen die Leistungsfähigkeit des Betriebes steigern und die Produktionsabläufe, die Reinigungs-, Kleng- und Aufbereitungsverfahren optimieren. Nach Fertigstellung der Produktionsanlagen wird ein moderner und zukunftsorientierter Forstsaatgutbetrieb seine Arbeit fortsetzen. 

Beerntung der Elite - für betriebswirtschaftliche Sicherheit

 

Die fsb Oerrel beerntet in erster Linie geprüfte Bestände oder leistungsfähige Samenplantagen. Uns stehen Sonderherkünfte zur Verfügung, die durch die Deutsche Kontrollvereinigung für Forstliches Vermehrungsgut (DKV) für ihre Qualität ausgezeichnet wurden. Die Beerntung weiterer zahlreicher Spitzenbestände der Kategorie "ausgewählt" ermöglicht die Bereitstellung einer breiten genetischen Basis. Waldbesitzer schätzen unseren hohen Qualitätsanspruch an das Ausgangsmaterial und können sich auf die Herkunftssicherheit verlassen. 

 

Gefüllte Lager - Reserve für magere Jahre

 

Da unsere Waldbäume und Sträucher nicht in jedem Jahr Früchte tragen, wird ihr Saatgut in den Kühlräumen der fsb eingelagert. So steht unseren Kunden auch in Jahren mit schlechten Ernten ausreichend Saatgut zur Verfügung. Außerdem dienen die Lagerbestände bei Naturkatastrophen wie Sturm, Feuer, Kahlfraß oder fortschreitendem Waldsterben als Reserven, wenn neue Pflanzen für Wiederaufforstungen gebraucht werden. Wir entwickeln schonende Lagerungsverfahren, um die Keimkraft des Saatgutes über viele Jahre zu erhalten.

  |  
Übersichtskarte Forstamt Oerrel

Niedersächsische Landesforsten

Forstamt Oerrel

Forstweg 5

29633 Munster-Oerrel

 

Tel.: 05192 - 9804-0

Fax.: 05192 - 9804-55

Email: Poststelle(at)nfa-oerrel.niedersachsen.de

www.landesforsten.de/oerrel