Niedersächsisches Forstplanungsamt

Instrumente der Betriebssteuerung

Instrumente der Betriebssteuerung

Wir sind die zentrale Entwicklungs-, Leit- und Betreuungsstelle der Niedersächsischen Landesforsten für elektronische Datenverarbeitung. Nahezu alle Arbeitsbereiche des Unternehmens Niedersächsische Landesforsten haben wir in ein modernes Planungs-, Abrechnungs- und Kontrollsystem integriert und automatisiert. Hierzu ist das Niedersächsische Forstliche Informationssystem (NIFIS) mit integrierter geografischer Komponente entwickelt worden.

 

Wir entwickeln und rationalisieren zentral die Verfahren, beschaffen die Hardware und stellen die Forst- und Bürosoftware bereit und pflegen sie. Das reibungslose Tagesgeschäft der Niedersächsischen Forstämter und Revierförstereien hängt wesentlich von diesen Dienstleistungen ab.

 

Geo-Information (Forst-GIS)

Geoinformation im Niedersächsischen Forstplanungsamt ist ein integraler Bestandteil des komplexen Niedersächsischen Forstlichen Informationssystems (NIFIS). Koordination, Zusammenführung und Bearbeitung umfassender und komplexer forstfachlicher Thematiken sind die Hauptaufgabenbereiche des Forst GIS.

Die Verwendung von eigenen und externen Geobasis- und Fachdaten bilden die Grundlage für die Arbeiten. Als amtliche Grundlagen werden das Amtliche Topografisch - Kartografische Informationssystems (ATKIS), das digitale Landschaftsmodell 1:25.000 (DLM 25/1) sowie die Flurstücksgeometrien genutzt. Die digitale Erfassung der forstlichen Geometriefachdaten ermöglicht eine mit den Basisdaten verknüpfte, aktuelle flächenbezogene Bereitstellung und Visualisierung forstfachlicher Informationen. Somit integriert das Forst-GIS synergetisch alle im Niedersächsischen Forstplanungsamt durchgeführten Inventurarbeiten der unterschiedlichen fachlichen Themenbereiche.

 

Die im Forstbetrieb benötigten thematischen Karten können mit Hilfe des GIS kostengünstig, zeitnah und kundenorientiert erzeugt werden. Durch einen hohen Rationalisierungsgrad und die spezifische Anpassung von Hard- und Software an die forstbetrieblichen Bedürfnisse können die heutigen Anforderungen an eine aktuelle und schnelle Informationsweitergabe und Kartenfertigung bei vergleichsweise kleinen Auflagestückzahlen durch den GIS-Einsatz optimal erfüllt werden.

 

Der Aufgabenbereich gliedert sich in die Teilbereiche:

  • kartografische Darstellung und Kartenproduktion flächenbezogener Fachdaten in unterschiedlichen Maßstäben;
  • Speicherung, Pflege, Organisation, Bereitstellung und Präsentation von Daten und Karten, Flächenverwaltung in den Landesforsten, zeitnahe Aktualisierung der Flächendatenbank

 

Durch den modularen Aufbau des Systems und die enge Zusammenarbeit im Rahmen der GIS - Länderkooperative "Forst" ist eine permanente Aktualisierung und Modernisierung gesichert. Die eigenständige Nutzung und Entwicklung des Forst-GIS auch durch eigenes Personal ermöglicht ein hohes Maß an Flexibilität und fachspezifischem Input. Effektivitäts- und Effizienzverluste werden minimal gehalten. Langfristige Kontinuität in diesem Aufgabenbereich ist eine der Stärken des derzeit laufenden Bearbeitungssystems.

 

Die Palette der Standardprodukte umfasst folgende Karten in den unterschiedlichsten Maßstäben:

 

Maßstab 1:10.000

  • Blankettkarte
  • Betriebskarte
  • Biotopkarte
  • Standortskarte
  • Wegekarte
  • Stichprobenkarte
  • Schälschadenskarte
  • Kalkungskarte
  • Waldschutzgebietskarte
  • Generhaltungskarte

Maßstab ab 1:50.000

  • Forstkarte FK50 (Holzkäuferkarte)
  • Waldfunktionenkarte
  • Übersichtskarte Waldschutzgebiete Forstamt 

Maßstab 1:200.000

  • Übersichtskarte Waldschutzgebiete Niedersachsen

Maßstab 1: 500.000

  • Übersichtskarte Wald Niedersachsen

Maßstab 1: 1.000.000

  • Übersichtskarte Wald Niedersachsen

Informationstechnologie und EDV

In einem modernen Unternehmen wie den Niedersächsischen Landesforsten werden die Möglichkeiten der Informationstechnologie konsequent zur Rationalisierung der Organisation, der Prozesse und Geschäftsabläufe eingesetzt. Das EDV-Dezernat des NFP (Dezernat Forst-EDV und Betriebsabrechnung) ist in den Niedersächsischen Landesforsten zentraler Dienstleister für den Einsatz der gesamten EDV. Dies beinhaltet sowohl die Beschaffung und Administration der Hard- und Software, als auch die Betreuung und Entwicklung der EDV-Systeme zur Abbildung und Unterstützung der Geschäftsprozesse, des Rechnungswesens und der Betriebsabrechnung. Aus diesen Tätigkeiten resultieren folgende Arbeitsschwerpunkte:

 

Operation – die Forstsoftware als Operativ-Verfahren

 

In den Niedersächsischen Landesforsten wird als Operativ-Verfahren ein von uns im NFP entwickeltes Softwarepaket eingesetzt, das nahezu alle Geschäftsprozesse steuert und unterstützt. Diese Forstsoftware umfasst folgende Hauptmodule:

  • Haushalt / Finanzen
  • Holzbuchführung
  • Lohnbuchführung
  • Jagdbuchführung
  • Kosten-Leistungsrechnung

Durch die Integration in ein Gesamtsystem werden dabei nicht nur die Geschäftsprozesse abgebildet und unterstützt, sondern es stehen auch alle Daten – von der Naturalbuchführung bis zu den Finanzdaten - für eine umfangreiche Kosten-Leistungsrechnung zur Verfügung. Die Anbindung an das Kassensystem und die Bank erfolgt aus dem System voll elektronisch.

 

Das System der Forstsoftware wird von uns zentral für alle Forstämter, die Betriebsleitung, das Niedersächsische Forstliche Bildungszentrum und das NFP selbst administriert. Außerdem nutzen die Nordwestdeutsche Forstliche Versuchsanstalt, der Nationalpark Harz sowie verschiedene Stadt- und Betreuungsforsten als Mandanten das System.

Haushalt und Finanzen

Den Kern dieses Operativ-Verfahrens bildet das Modul „Haushalt / Finanzen“. Mit diesem Modul werden alle Zahlungsströme der Niedersächsischen Landesforsten veranlasst, dokumentiert und überwacht. Aus dem Forstsystem heraus werden die für die Bank- und Kassengeschäfte notwendigen Daten per Schnittstelle elektronisch an das Haushaltssystem des Landes Niedersachsen und von dort weiter an unser Bankinstitut übertragen. Mit den hier einmal erfassten Daten werden unterschiedliche Systeme des Rechnungswesens versorgt. Neben dem System der Kosten-Leistungsrechnung werden im Hintergrund auch die Konten der Kaufmännischen Buchführung und die Anlagenbuchhaltung bebucht.

Holzvermarktung

Insbesondere bei der Bereitstellung und Vermarktung unseres Hauptproduktes Holz fallen große Mengen an weiterzuverarbeitenden Einzeldaten an. Die für diese Prozesse notwendigen Abläufe werden durch eine komplexe Holzsoftware abgebildet und unterstützt.

 

In der Holzbuchführung sind alle Prozesse von der Lagerbuchhaltung des eingeschlagenen Holzes bis zum Holzverkauf automatisiert. Zum Erstellen der Rechnungen und der Überwachung der Zahlungsströme ist das Modul an das Haushalts-Modul angeschlossen.

 

Verlohnung und Jagdmanagement

Die Lohnbuchführung wurde entwickelt, um die Lohnzahlungen für die Forstwirtinnen und Forstwirte sowie die Forstwirtschaftsmeister zu bearbeiten. Seit Einführung von festen Monatslöhnen für diese Beschäftigten liegt der Schwerpunkt auf der Berechnung und Zahlung der variablen Werkzeug- und Wegstreckenentschädigung.

 

Mit der Jagdbuchführung können die Forstämter die wesentlichen Aufgaben des Jagdmanagements von der Abschussplanung bis zum Verkauf des Wildbrets durchführen.

 

Informationssystem NIFIS

Neben der Abbildung und Unterstützung der Geschäftsprozesse in den Niedersächsischen Landesforsten haben die handelnden Akteure in allen Entscheidungsebenen einen laufenden hohen Bedarf an Informationen. Da die forstlichen Prozesse auf großer Fläche stattfinden, entsteht ein besonderer Bedarf an aktuellen und gebündelten Informationen über alle Bereiche des Betriebsgeschehens. Um diese Anforderungen der in den Produktionsprozessen tätigen Kolleginnen und Kollegen zu erfüllen, betreiben wir neben dem beschriebenen Operativsystem ein umfassendes datenbankgestütztes Informationssystem – das Niedersächsische Forstliche Informationssystem NIFIS - mit einem integrierten geografischen Modul.

 

Von jedem PC-Arbeitsplatz aus können somit die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit modernen Auswertungswerkzeugen die unterschiedlichsten Analysen auf der Basis von minutenaktuellen Daten durchführen.

 

Dazu stehen ihnen zum Beispiel Standardreports zur Verfügung, die per Mausklick über das Intranet-Portal der Landesforsten aufzurufen sind. Oder aber sie rufen mit Hilfe einer Datenbank-Analysesoftware vorgefertigte Abfragen auf.

 

Es können aber auch individuelle Abfragen zur jeweiligen Thematik und Fragestellung erstellt und ausgewertet werden.

 

 

 

Kommunikation

Ohne moderne Kommunikationsmittel wie E-Mail, E-Fax oder Telefonie sind Unternehmen heute nicht mehr zu führen. In den Niedersächsischen Landesforsten verfügt jeder Büromitarbeiter über einen eigenen E-Mail-Account und über eine E-Fax-Nummer. Wir administrieren diese Systeme in Zusammenarbeit mit dem Informatikzentrum Niedersachsen (IZN).

 

Außerdem wird zentral aus Wolfenbüttel die Administration der Telekommunikationsanlagen in den Forstämtern und den Förstereien durchgeführt.

 

Dienstleistung und Service

• Beschaffung und Administration

Wir statten alle Dienststellen der Niedersächsischen Landesforsten mit der benötigten Hardware aus und stellen die benötigte Infrastruktur an Serverkapazitäten zur Verfügung. Neben den PC und Notebooks auf über 700 Büroarbeitsplätzen werden auch weitere IT-Komponenten wie mobile PC, MDE-Geräte zur Erfassung der Holzdaten, Drucker und Scanner zentral beschafft und für den Einsatz in den Dienststellen konfiguriert. Zur Datenübertragung sind alle Dienstellen der NLF an das Landesdatennetz Niedersachsen angeschlossen – wir überwachen hier die Verfügbarkeit des Netzes für den eigenen Bereich.

Neben der Hardware wird für unsere Kundinnen und Kunden in den Dienststellen auch die benötigte Standardsoftware von Office-Anwendungen bis zum Virenschutz beschafft, installiert und laufend aktualisiert. Auch bei den benötigten Verbrauchsgütern wie Druckerpatronen, Speichermedien oder Papier erfolgt die Beschaffung nach Ausschreibung in großen Mengen zentral durch uns.

Weiterhin stellen wir den anderen Dienststellen alle für die Betriebsabläufe benötigten Verträge und Formulare in digitalisierter Form zur Verfügung und sorgen für eine laufende Aktualisierung.

 

• Hotline und Support

Zur Unterstützung unserer Kolleginnen und Kollegen in den verschiedensten Bereichen der Informationstechnologie betreiben wir eine Hotline. Hier wird sowohl ein technischer Support bei Hardware-Problemen geleistet, als auch bei vielfältigen Fragen in der Anwendung der verschiedensten Programme. Von der Standardsoftware über die eigenen Fachanwendungen des Operativ- und Informationssystem bis zu hin zu Fragen der Finanzbuchführung stehen wir mit Rat und Tat zur Seite.

 

Weiterhin stellen wir den anderen Dienststellen alle für die Betriebsabläufe benötigten Verträge und Formulare in digitalisierter Form zur Verfügung und sorgen für eine laufende Aktualisierung.

  |  

Niedersächsisches Forstplanungsamt (NFP)

Forstweg 1A

38302 Wolfenbüttel

Tel.: 05331/3003-0

Fax: 05331/3003-79

E-Mail:poststelle(at)nfp.Niedersachsen.de