Waldpädagogikzentrum Ostheide

Jugendwaldeinsatz

Wir tun was für den Wald

Das Konzept:

Einen Jugendwaldeinsatz (JWE) können Schulklassen ab dem 7. Schuljahr machen, für jüngere Schüler bieten wir Erlebnisklassenfahrten an. Während eines 5- oder 12-tägigen JWE helfen die Jugendlichen und Lehrer aktiv bei der Waldarbeit mit. Unter Anleitung von erfahrenen Forstwirten und Forstwirtschaftsmeistern werden abwechslungsreiche forstliche Arbeiten wie z. B. das Pflanzen von Bäumen, der Bau von Hochsitzen, die Pflege von Wegrändern oder von Sonderbiotopen (z.B. Heide) durchgeführt.

Dabei bekommen Schüler und Lehrer einen direkten Einblick in die Arbeitswelt eines Forstbetriebes. Wer an 8 Vormittagen im Wald mitgearbeitet hat, bekommt den JWE als Betriebspraktikum anerkannt, da dabei viele Dinge am praktischen Beispiel erlernt werden. Im Rahmen der Klassenfahrt wird also nebenbei eines der vielen Schulpraktika absolviert.

Die Gruppenstärke beträgt je nach Klassengröße max. 8 Schüler je Forstwirt, so dass jeder Schüler optimal  betreut werden kann. Neben der gewährleisteten Arbeitssicherheit können so auch viele Fragen geklärt werden. Denn neben der Arbeit steht schließlich auch das Lernen am Objekt im Fokus und wenn sich die Gelegenheiten ergeben (es gibt viele Gelegenheiten) werden Pflanzen, Tiere oder forstliche Zusammenhänge direkt am Beispiel diskutiert und besprochen.

Eine kleine Gruppe von Schülern (i.d.R. 3 Schüler) bleibt tagsüber im Haus für den Hausdienst. Unter Anleitung unserer Wirtschafterinnen werden Küchenarbeiten erledigt und alle Räumlichkeiten im Haus gesäubert. Nach dem Motto „Was wir dreckig machen, machen wir auch selbst wieder sauber“ ändert sich das Verhalten nach dem Aha-Effekt meist innerhalb weniger Tage und von dreckigen Schuhen im Flur und herumliegendem Müll ist dann nichts mehr zu sehen. Für viele Schüler gibt es auch in diesem Arbeitsfeld viel Neues zu entdecken und so kann jeder nach einem JWE von sich behaupten schon mal gefegt, gewischt und WCs geputzt zu haben.

Nach der vormittäglichen Waldarbeit wird Mittag gegessen, im Anschluss müssen die Tische abgeräumt und das Geschirr abgewaschen werden.

An den Nachmittagen bietet das Haus-Team ein- bis zweimal pro Woche Aktionen an. Diese sind sehr vielfältig, so dass für jede Klasse etwas dabei ist. Dabei kann zwischen Orientierungslauf mit Karte und Kompass, Waldrallye, Naturerleben mit allen Sinnen, Kooperationsspielen und vielem mehr gewählt werden. An den freien Nachmittagen kann die Klasse ihr eigenes Programm verwirklichen und z. B. Fahrradausflüge machen, Freibäder besuchen, Wildtiere beobachten oder auf dem Gelände Volleyballturniere etc. veranstalten. Dazwischen bleibt dann aber immer noch viel Zeit für gemeinsame Gespräche, ein Mittagsschläfchen in der Sonne oder einfach Zeit um die Seele baumeln zu lassen.

Während des gesamten Aufenthalts im Haus Siedenholz wird ganz nebenbei das Sozialverhalten in der Klasse trainiert. Durch das tägliche Zusammenleben und Arbeiten ergeben sich für alle Beteiligten viele neue Situationen. Nach einer solchen Klassenfahrt kennen sich ALLE viel besser als vorher und auch die eigenen Stärken und Schwächen werden den Teilnehmern bewusster. Aus einer ganz normalen Klasse ist auch schon nach 5 und auf jeden Fall nach 12 Tagen eine Gemeinschaft geworden.

Und aus einer normalen Klassenfahrt wird im Waldpädagogikzentrum Ostheide - Haus Siedenholz ein unvergessliches Erlebnis!

Was kostet das?

 

Informationen zu den Kosten für unsere Angebote können Sie hier als PDF-Datei herunterladen: 

Interesse geweckt? Dann schnell online unter

http://www.sdw-nds.de/sdw_busy_2012/ 

eine Bewerbungsanfrage bei unserem Partner – der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) - abgeben. Bei der SDW erfolgt die Belegungsplanung für die Jugendwaldeinsätze in den 10 niedersächsischen Häusern. Bedingt durch die große Nachfrage ist eine frühzeitige Anmeldung ratsam.Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an die SDW oder an das Haus Siedenholz:

 

Schutzgemeinschaft Deutscher Wald

Landesverband Niedersachsen

Prinzenstr. 17

30159 Hannover

Telefon: 0511/363590

Fax: 0511/3632532

E-Mail: postmaster(at)sdw-nds.de

 

www.sdw-nds.de

 

Ihr Ansprechpartner in Siedenholz:

 

Haus Siedenholz

Welf Einhorn

Siedenholz 1

29345 Unterlüß

Tel. 05827-970821

Fax: 05827-970816

E-Mail: WPZ.Ostheide-Siedenholz(at)nfa-unterlue.niedersachsen.de

  

Alle wichtigen Informationen und Vorlagen zum Aufenthalt in Siedenholz finden Sie hier zum herunterladen: 

  |  

Online-Buchung

Zum Buchungskalender für
Jugendwaldeinsätze
Projektklassenfahrten
Erlebnisklassenfahrten

 
Für waldpädagogische Kurzzeit- und Tagesangebote sowie weitere Aufenthalte wenden Sie sich bitte direkt an die Waldpädagogikzentren.

Anfahrtsskizze zum Haus Siedenholz.