Niedersächsisches Forstamt Sellhorn

Naturdienstleistungen

Die Niedersächsischen Landesforsten als Partner

In Zusammenarbeit mit den zuständigen Naturschutzbehörden übernehmen die Niedersächsischen Landesforsten Ihre Pflichten zur Kompensation umfassend. Die Kompensationsflächenpools sind so ausgestattet, dass sehr verschiedene Schutzgüter kompensiert werden können. Dies gilt nicht nur für die Beanspruchung von Waldflächen sondern ausdrücklich auch für Eingriffe in Schutzgüter der offenen Landschaft.

 

Ihre Vorteile:

  • Wir helfen die Planungen rechtssicher zu realisieren
  • Wir gehen in Vorleistung und sparen damit Vorbereitungszeit
  • Wir entlasten von den Risiken des Flächenerwerbs
  • In Abstimmung mit der Naturschutzbehörde garantieren wir eine hohe  Aufwertungsqualität
  • Wir weisen den Erfolg unserer Maßnahmen regelmäßig nach
  • Wir stehen für Verlässlichkeit und Naturbezogenheit
  • Wir helfen Ihnen gern bei Ihrer Öffentlichkeitsarbeit

Kompensationsflächenpool "Grasgehege"

Das „Grasgehege“

Die Landschaft im „Radbruch“ war einst geprägt von feuchten, artenreichen Grünlandbereichen und bruchgeprägten Wäldern. Der zunehmenden Entwässerung der Landschaft zu Beginn des 20. Jahrhunderts folgten die Intensivierung von Land- und Forstwirtschaft mit einem starken Rückgang von Biotopstrukturen und den dazugehörigen Arten.

Ziel des geplanten Naturschutzprojektes ist die Entwicklung einer naturnahen, reich strukturierten Landschaft auf einer Fläche von 130 ha. Durch die gezielte Optimierung des Wasserstandes, eine Extensivierung der Grünlandnutzung und die sukzessive Umwandlung der Waldbereiche in naturnahe Waldgesellschaften (Bruchwald, Buchen-Stieleichen-Mischwald) soll dieses Ziel erreicht werden.

 

Ausgleichs- und Kompensationsflächen im Landkreis Lüneburg

Die naturschutzfachlichen Ziele sowie die erforderlichen Maßnahmen zur Umsetzung sind mit der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Lüneburg abgestimmt. Die Untere Naturschutzbehörde hat den „Flächenpool Grasgehege“ 2010 für Kompensationsmaßnahmen als geeignet anerkannt. Das Forstamt Sellhorn hat vorbereitende Arbeiten fast abgeschlossen und mit der Umsetzung der Maßnahmen begonnen.

 

Unsere Broschüre

"Neues Leben in Bach und Bruch" - Das Grasgehege - Ausgleichsflächen bei Lüneburg

gibt einen detaillierten Überblick und steht als Download im PDF Format zur Verfügung.

Ansprechpartner

Anprechpartner für Naturdienstleistungen im Forstamt Sellhorn

 

Forstamtsleiter:                                    Lutz Kulenkampff 05194-9894-11

Projektleiter Naturdienstleistungen:     Hans-Hermann Engelke 05194-9894-57

 

 

  |  
Übersichtskarte Forstamt Sellhorn

Niedersächsische Landesforsten

Forstamt Sellhorn

Sellhorn 1

29646 Bispingen

 

Tel.: 05194 - 9894-0

Fax.: 05194 - 9894-55

Email: Poststelle(at)nfa-sellhorn.niedersachsen.de

www.landesforsten.de/sellhorn