Presseinformationen

Pressedetail

17.01.2018

Das Niedersächsische Forstamt Dassel organisiert seine Reviere neu

(Dassel) Mit neuer Struktur und zwei Förstereien weniger startet das Niedersächsische Forstamt Dassel in das Jahr 2018. Am 31.12.2017 wurden die Reviere Grubenhagen und Knobben aufgelöst. Der bisheriger Revierleiter der Försterei Grubenhagen, Jörg Fischer, trat zum Ende des vergangenen Jahres in den Ruhestand. Der bisherige Revierleiter der Försterei Knobben, Franz – Josef Strotmann, wechselte in das Niedersächsische Forstamt Ankum.

 Die Neueinteilung der Waldflächen erstreckt sich über alle verbliebenen 14 Revierförstereien. Die Förstereien Lüthorst und Opperhausen bündeln die Aufgaben für die Betreuungsforsten. Das Forstamt Dassel benennt für die einzelnen Waldgebiete als neue Ansprechpartner:

Uwe Zywina, der Leiter der Revierförsterei Elfaß, betreut den Greener Wald und das Herrenholz. Das ehemalige Hauptrevier Grubenhagen in der Ahlsburg verantwortet künftig Jost Speitling, der die Försterei Lauenberg leitet. Das Revier Mackensen wird erweitert um den Holzberg und den Denkiehäuser Wald. Sebastian Iske managt diesen Teil der Sollingwälder. Die Revierförsterei Hardegsen von Ralf Sepan wächst um den Hagenberg, der vor den Toren von Moringen liegt.

 Das ehemalige Revier Knobben wurde auf die Reviere Eschershausen, Steinborn und Relliehausen aufgeteilt. Das Niedersächsische Forstamt Dassel ist eines von 24 Forstämtern in den Niedersächsischen Landesforsten. Es weist eine Gesamtfläche von rund 21.000 Hektar auf. Seine Wälder reichen von Schönhagen im Westen bis Greene im Osten. Von Lenne im Norden erstreckt es sich bis Hardegsen im Süden. Die Niedersächsischen Landesforsten nutzten in diesem Gebiet pro Jahr rund 140.000 Kubikmeter Holz nachhaltig.


zurück

  |