Presseinformationen

Pressedetail

27.04.2016

Auf dem Holzweg

Waldpädagogikzentrum Lüneburger Heide und das Projekt JUGEND STÄRKEN schaffen neues Angebot in Ehrhorn

Jonas Börsch und Alina Monien haben den "Holzweg“ geplant und mit JUGEND STÄRKEN am Walderlebnis Ehrhorn umgesetzt

(Ehrhorn) Besucher des Walderlebnis Ehrhorn können sich auf einem neu angelegten „Holzweg“ über die Pflanzen des Waldes informieren. In einer Gemeinschaftsaktion des Waldpädagogikzentrums (WPZ) Lüneburger Heide und dem Landkreis-Projekt JUGEND STÄRKEN aus Soltau konnte das neue Angebot pünktlich zum Frühling fertig gestellt werden. Die engagierten Jugendlichen tischlerten dazu unter Anweisung von Mike Scharff, berufspädagogischer Anleiter im Projekt, bereits im Herbst in ihrer Werkstatt die Schilder für das Projekt.

Geplant wurde das Projekt von Alina Monien (19) und Jonas Börsch (19), beide absolvieren ein ‚Freiwilliges Ökologisches Jahr‘ (FÖJ) in den Niedersächsischen Landesforsten. „Von Anfang an waren Kreativität und Mitarbeit gefragt“, freut sich die Bremerin Monien, „auf unserem Holzweg wird der Name der Pflanze erst verraten, wenn ein Holzschild aufgeklappt wird. So kann jeder Besucher zuvor raten, welches Gewächs er nun vor sich hat - auch für Waldkenner eine kleine Herausforderung.“

Nachdem die Pfähle im Boden verankert und die Schilder angebracht waren, pflanzten alle unter dem Motto „Steh auf, geh raus und mach einfach“ gemeinsam entlang des Holzweges junge Hainbuchen. Ein Begleitheft erklärt die einzelnen Infopunkte auf dem Gelände des Walderlebnis Ehrhorn. „Unsere Gäste können so Interessantes zu den einzelnen Pflanzen erfahren. Besonders wenn man dann wissbegierige Kinder dabei hat ist das sehr hilfreich. Bei uns können Sie sich getrost auf den Holzweg begeben“, schmunzelt Jonas Börsch.

 

Hintergrund:

Das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) ist ein ökologisches Bildungsjahr, das jungen Menschen die Chance gibt, ein Jahr lang im Umwelt- und Naturschutz mitzuarbeiten und sich zu orientieren. Das Niedersächsische Forstamt Sellhorn bietet jedes Jahr zwei FÖJ-Stellen an. Das FÖJ in Niedersachsen beginnt am 1. September. Die Vergabe der FöJ-Stellen organisiert die Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz (NNA) www.nna.niedersachsen.de . Weitere Informationen zum FÖJ in den Niedersächsischen Landesforsten finden Sie unter www.landesforsten.de/Freiwilliges-OEkologisches-Jahr-FOEJ.752.0.html .

 

Das Projekt wird im Rahmen des Programms JUGEND STÄRKEN im Quartier durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und den Europäischen Sozialfonds gefördert.


Dateien:

zurück

  |