Presseinformationen

Pressedetail

06.06.2016

„Spur der Steine“ zeigt den Wandel von der lebensfeindlichen Steinwüste zum Naturschutz-Kleinod

Themenpfad rund um den Wolfshäger Diabas-Steinbruch wird am 16. Juni eröffnet

(Seesen) Aus einer langjährigen Steinwüste und Kraterlandschaft ist ein landesweit bedeutendes Naturschutz-Kleinod geworden. Der Wolfshäger Diabas-Steinbruch im Niedersächsischen Forstamt Seesen beheimatet heute seltene oder vom Aussterben bedrohte Tier-und Pflanzenarten. Ein neu beschilderter Themenpfad rund um den ehemaligen Steinbruch bietet Spaziergängern weitreichende Einblicke in den früheren Steinbruchbetrieb, die geologischen Zusammenhänge und ganz besonders in die Natur, die hier wieder Fuß gefasst hat. Zur Eröffnung des Themenpfades „Spur der Steine“ durch den Präsidenten der Niedersächsischen Landesforsten, Dr. Klaus Merker, laden wir Sie herzlich ein.

 Am 16. Juni 2016 um 14 Uhr treffen wir uns am TSV Sportheim in Wolfshagen.

 Gemeinsam mit unseren Projektpartnern, dem Niedersächsischen Landwirtschaftsminister Christian Meyer und weiteren Gästen wandern wir einen kurzen Weg an den Rand des Steinbruchs und werfen einen Blick in das Innere. Auf Wunsch stellen wir Ihnen nach einer Erfrischung die Spur der Steine in voller Länge vor.

 Das TSV-Sportheim liegt an der Streittorstraße 19 in 38685 Wolfshagen und ist im Ort ausgeschildert.

Ihre Zusage nehmen wir unter der nachfolgenden Adresse entgegen.

Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen

Michael Rudolph


Dateien:

zurück

  |