Presseinformationen

Pressedetail

16.02.2017

Lieber den Falken auf der Faust als die Taube auf dem Dach

Unser Foto zeigt die Falknerin Monique Menne mit einem Rotmilan

Falken und anderer Greifvögel stehen am kommenden Sonntag (19.2.2017) im Mittelpunkt einer Veranstaltung im Solling. Der Wildpark Neuhaus der Niedersächsischen Landesforsten eröffnet mit Falknerin Monique Menne und ihren gefiederten Mitarbeitern die neue Saison: Turmfalke, Harris Hawk, Schleiereule oder Rotmilan nimmt die Falknerin auf die Faust. Hautnah präsentiert sie Besuchern die jagenden Flugkünstler.

Von 11 bis 16 Uhr stellt sie ihre Greifvögel vor und erläutert, warum die Falknerei 2016 als „immaterielles Kulturerbe der Menschheit“ von der UNESCO anerkannt wurde. Ziel der UNESCO-Auszeichnung ist es, die Falknerei als traditionelle Kulturform zu erhalten. Wie es der Falknerin gelingt, die scheuen Tiere an sie zu gewöhnen, erläutert Monique Menne an zahlreichen Beispielen aus ihrem Alltag.

  

Auch wenn das WildparkHaus – das Solling Besucherzentrum – aufgrund von Renovierungsarbeiten aktuell geschlossen ist: Der Wildpark hat weiterhin täglich von 9 bis 17 Uhr seine Pforten für Besucher geöffnet und bietet in den kommenden Monaten weitere kurzweilige Veranstaltung an. Auch für Verpflegung vor oder nach dem Wildparkbesuch ist weiterhin gesorgt.

Weitere Informationen sind im WildparkHaus, Tel. 05536/9609980, sowie bei der Solling-Vogler-Region im Weserbergland, www.solling-vogler-region.de und unter Tel. 05536/960970 erhältlich. Mehr zur Falknerei im Wildpark Neuhaus erfahren Sie unter www.falknerei-wildpark-neuhaus.de .

 

 


Dateien:

zurück

  |