Waldpädagogikzentrum Göttingen - Haus Steinberg

Projektklassenfahrten

Projektorientiertes Lernen im Wald

 

Bei den Projektklassenfahrten geht es um projektorientiertes Arbeiten an einem bestimmten Waldthema. Im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) widmen sich die Schülerinnen und Schüler ökologischen, ökonomischen und sozialen Aspekten des Projektthemas. Auch globale Bezüge kommen dabei zum Tragen.

 

Es wird viel selbständig in Kleingruppen gearbeitet. Dabei führen die Projekt-Teams Untersuchungen, Aufnahmen und eigene Bewertungen durch. Die Ergebnisse werden dokumentiert, gegenseitig präsentiert und untereinander diskutiert. Zur Projektumsetzung gehören aber auch Exkursionen zu kooperierenden Betrieben oder externen Informationsstätten sowie praktische Waldeinsätze, mit denen die Schülerinnen und Schüler aktiv zur nachhaltigen ökologschen Waldentwicklung beitragen können.

 

Innerhalb der Projektklassenfahrt arbeiten Förster, Waldpädagogen und Lehrkräfte eng zusammen. Auch die Wünsche der Schülerinnen und Schüler fließen in die Programmgestaltung patizipativ mit ein.

 

Durch den Fächer verbindenden Charakter der Projektklassenfahrt können beim Projekthema Wald und Holz beispielsweise Inhalte aus den Bereichen Mathematik, Biologie, Physik, Geografie, Wirtschaft- und Gesellschaftslehre, Politik oder auch Kunst eingebunden werden.

Im Haus Steinberg sind folgende Varianten möglich:

 

Wald und Wasser

 

Wald und Holz

 

Preise:

 

5 Tage Projektklassenfahrt: 120€/ pro Person

 

Erst für 2019 gelten neue Preise!

Ökologische Fließgewässerbewertug

 

 

Wie ist eine Projektklassenfahrt organisiert?

Die Schülerinnen und Schüler erhalten bei uns ein Programm, was sich i. d. R. auf einen Vor- und einen Nachmittagsblock aufteilt. Das Programm enthält theoretische und praktische Anteile und findet sowohl indoor als auch outdoor statt.

Das Programm wird durch erfahrene Förster, Forstwirte und Waldpädagogen betreut und begleitet.

Für das Frühstück und Mittagessen ist eine Hauswirtschafterin vor Ort. Das Abendessen wird für die Klasse bereitgestellt und kann selbständig eingenommen werden.

Die Klasse ist für die Ordnung und Sauberkeit in den Zimmern und in den Gemeinschaftsräumen sowie für den Tischdienst in der Küche verantwortlich. Die Reinigung der sanitären Anlage übernimmt eine Reinigungskraft.

Bei Unfällen während der Projektklassenfahrt sind alle Teilnehmer durch die Unfallversicherung der Schule versichert.

Floßbau

Ablaufbeispiel Wald und Wasser

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

 

 

 

Anreise

ab 10.30  Uhr

 

     12.30 Uhr Mittagessen

 

7.30h Frühstück

Hausdienst

 

Selbst was tun!Biotoparbeiten 

 

   12.30h Mittagessen

 

7.30h Frühstück

Hausdienst

 

Floßbau  

    12.30h Mittagessen

 

7.30h Frühstück

Hausdienst

 

Stillgewässer

 

  12.30h Mittagessen

 

8.00h Frühstück

Hausdienst

 

10.00h Abreise

 

14.00h-16.00h

Rallye Wasserkreislauf, Wasservorkommen im Wald, Wasserverbrauch, Virtuelles Wasser

Verteilung Exerimente

 18.00h Abendessen

 19.00Uhr Lagerfeuer

 

14.30-16.30h

 Ökologische

Fließgewässer-bewertung-

 

 

 

 

 

18.00h Abendessen

 

 

14.30-16.30h

 Freizeit oder Wasser-kraftwerk

 

 

 

 

 18.00h Abendessen

 

 

14.00-15.00h

 Vorstellung der Experimente 

Wasserfilter, Wasserspeicher, Transpiration, Wasserkreislauf, Interzeption

 Freizeit

 18.00h Grillabend

 

Präsentation der Ergebnisse
  |