Holz

Submission / Versteigerung

Die qualitativ hochwertigsten Hölzer bieten die Landesforsten im Rahmen ihrer Meistgebotstermine zentral an.

  

Submissionen 2017

Jeweils einige Wochen vor den Submissionen finden Sie hier weitere Informationen zu den jeweiligen Meistgebotsterminen einschließlich der Losverzeichnisse.

Die Ergebnisse finden Sie ebenfalls hier auf dieser Seite.

Eiche zwischen Ems & Elbe 2017

Erneut deutlicher Preissprung bei „Eiche zwischen Ems und Elbe“

 

Die wieder von den Niedersächsischen Landesforsten organisierte größte deutsche Laubholzsubmission am 08. März brachte in mehrfacher Hinsicht überaus erfreuliche Ergebnisse für die Anbieter. Neben den Niedersächsischen Landesforsten präsentierten auch zahlreiche Anbieter aus dem Kommunal-, Genossenschafts- und Privatwald ein breites Spektrum von der Furnierqualität über Schneide- und Möbelholz bis zur Dielenware.

 

Insgesamt 5.212 Fm wurden in diesem Jahr auf sechs über ganz Niedersachsen verteilt liegenden Lagerplätzen angeboten, davon 5.040 Fm Eiche und Roteiche. 160 Fm Esche, 5 Fm Spitzahorn, 4 Fm Rüster und 3 Fm Birke und Erle komplettierten das Angebot. Die beachtliche Menge wurde zu 99,1 % nahezu komplett verkauft.

 

Sehr erfreulich war das hohe Käuferinteresse: 34 Bieter (Vorjahr 39) aus ganz Deutschland sowie Dänemark, Polen und dem Baltikum gaben insgesamt über 9.400 Gebote ab und stellten damit einen neuen Nachfragerekord auf. Auch in diesem Jahr waren besonders die hochwertigen Lose wieder stark umkämpft und haben mit bis zu 20 Geboten häufig Preise deutlich über 700 € je Fm erzielt. 28 Bieter haben einen Zuschlag erhalten.

 

Zwei weitere Bestmarken wurden erzielt: Der Durchschnittserlös der Eiche stieg auf 452 €  pro Fm und das Höchstgebot auf 1.784 € pro Fm. Diesen Spitzenwert erreichte eine Eiche aus der Revierförsterei Upjever im NFA Neuenburg. Den beeindruckenden Stamm mit den Maßen 5,9 m / 99 cm ersteigerte ein süddeutscher Furnierhersteller.

 

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick zum Submissionsergebnis bei der Eiche:

 

 

 

Submissionsergebnis Eiche

Jahr

Fm

Ø €/Fm

Ý €/Fm

2017

5.006

452

1.784

2016

3.810

413

924

2015

3.805

367

1.043

2014

4.193

328

985

2013

3.444

338

898

2012

3.768

362

789

2011

3.487

363

 889

2010

2.120

378

 976

2009

3.629

263

1.039

2008

8.610

354

1.782

2007

6.010

397

1.189

2006

6.108

327

1.249

2005

4.926

238

1.169

 

 

 

 

Norddeutsche Nadelwertholzsubmission Oerrel 2017

Norddeutsches Nadelwertholz erneut stark nachgefragt

Erfreuliche Ergebnisse bei der Norddeutschen Nadelwertholzsubmission Oerrel

 

Der seit Jahren größte Nadelwertholztermin in Deutschland wurde wieder von den Niedersächsischen Landesforsten organisiert. Auf den beiden Lagerplätzen Oerrel (NFA Oerrel) und Himmelsleiter (NFA Münden) wurde hochwertiges Nadelholz aus den Wäldern der Bundesländer Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern angeboten. Neben den jeweiligen Landesforstbetrieben waren erneut auch zahlreiche Anbieter aus dem Kommunal-, Genossenschafts- und Privatwald vertreten.

 

Die umfangreiche Angebotsmenge - 2.449 Fm aufgeteilt in 809 Lose - lag deutlich über dem Vorjahresniveau (2.153 Fm) und setzte sich zusammen aus 936 Fm Lärche, 925 Fm Douglasie, 579 Fm Kiefer und 10 Fm Fichte. Nach Abschluss der Veranstaltung waren fast 98 % der Masse verkauft.

 

Sehr erfreulich war das nach wie vor hohe Käuferinteresse. Es beteiligten sich 15 Firmen aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland und gaben insgesamt 1.859 Gebote ab. Alle Bieter haben einen Zuschlag erhalten.

 

Die geringfügigen Preisrückgänge bewegen sich über die Jahre gesehen im normalen qualitätsbedingten Schwankungsbereich. Somit stellen die erzielten Durchschnittserlöse pro Fm dennoch als ein gutes Ergebnis dar.

 

Der teuerste Einzelstamm der Submission ist in diesem Jahr eine Lärche aus dem Niedersächischen Forstamt Neuhaus mit einem Volumen von 3,42 Fm, die von einen süddeutschen Furnierwerk zum Preis von 780 € pro Fm ersteigert wurde.

 

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick zum Submissionsergebnis:

 

 

Bunt- und Eichenwertholzsubmission Northeim 2017

Am 11.01.2017 fand die Gebotseröffnung der 26. Buntlaub- und Eichenwertholzsubmission Northeim als gemeinschaftliche Veranstaltung der Landwirtschaftskammer Niedersachsen in Zusammenarbeit mit der Holzlagerplatz Vogelbeck GbR und den Niedersächsischen Landesforsten statt. Auf drei Lagerplätzen in Südniedersachen wurden 4.307 Fm Wertholz und somit fast 150 % der Vorjahresmenge angeboten. Die Niedersächsischen Landesforsten boten auf den Lagerplätzen in Suterode (nahe Northeim) und in Liebenburg insgesamt 2.913 Fm Laubwertholz an. Auf dem Lagerplatz der Landwirtschaftskammer Niedersachsen bei Vogelbeck (nahe Einbeck) wurden 1394 Fm Wertholz bereitgestellt. Die beiden bestimmenden Holzarten der Submission waren wieder Eiche und Esche.

 

Weitere Informationen zur Submission lesen Sie hier

Tabellen und Preise

 

 

 

  |  

Termine 2017

Bergland: 

Buntlaub- und Eichenwertholzsubmission Northeim: 11. Januar 2017

        

Ansprechpartner:

Eiko Spellerberg

Tel.: 0531 - 1298-141

Email: Eiko.Spellerberg(at)nlf.niedersachsen.de

 

 

Flachland:

Norddeutsche Nadelwertholzsubmission Oerrel:
07. Februar 2017

 

 

Eiche zwischen Ems & Elbe:
08. März 2017

 

Ansprechpartner:

Karsten Meinecke

Tel.: 0531 - 1298-131

Email: Karsten.Meinecke(at)nlf.niedersachsen.de