Übernutzung des Waldes

Die Übernutzung der Wälder Niedersachsens in Folge des zweiten Weltkrieges

Während des zweiten Weltkrieges kam es zu einer starken Übernutzung der Wälder in Niedersachsen. Zur Versorgung der Kriegsindustrie wurden 150 % des Zuwachses genutzt, damit fand hier bereits keine nachhaltige Holzernte mehr statt. Der Vorrat in den Wäldern reduzierte sich um 12 %, eine logische Folge der Übernutzung.

 

Das Ende des zweiten Weltkrieges führte zu einer großen Veränderung in Niedersachsen Wäldern. Um die deutsche Wirtschaft mit Rohstoffen zu versorgen und die Holzknappheit Großbritanniens zu schmälern wurde ein Teil der Reparationszahlungen mit dem "Zahlungsmittel" Holz beglichen. Dazu wurden von der Britischen Militärforstverwaltung großflächig Waldbestände "vermarktet". Die britische Besatzung gründete 1946 die North German Timber Controll, um die Holzernte in ihrer Besatzungszone zu organisieren. Das Holz wurde vor allem für

 

a.     Industrie im Ruhrgebiet (Bergbau)

b.    Brennholz für die Bevölkerung

c.     Verbrauch der Besatzungstruppen

d.    Holzexport (Reparationen), diese machten rund 11 % des Gesamteinschlages aus

verwendet.

 

In dieser Zeit von 1945 bis 1950 wurden durchschnittlich 271 % des nachhaltigen Hiebsatzes genutzt. Der Vorrat reduzierte sich um weitere 15 %.

 

In der Folge dieser längjährigen Übernutzungen entstanden in Niedersachsen rund 140.000 ha Blößen, also Kahlflächen. Besonders betroffen waren die Fichten- und Kiefernwäldern in Solling, Harz, Heide und Weser-Ems. Allein im Landeswald lässt sich eine Fläche von rund 60.000 ha ermitteln, davon waren 16.000 ha Fichten- und 38.000 ha Kiefernwälder.

Bildergalerie Übernutzung nach dem zweiten Weltkrieg

Die großflächige Übernutzung in den Jahren 1945-1948 war für die nachfolgend verantwortliche Landesforstverwaltung eine große Herausforderung. Zehntausende Hektar Wald mussten wieder aufgeforstet werden.

In unserem Video und dem Podcast berichten Zeitzeugen von den damaligen Arbeitsverhältnissen und den Anstrengungen unter welchen diese Aufgabe bewältigt wurde.

Die Trümmerfrauen des Waldes - ein Zeitzeugen-Dokument als Podcast

Flash ist Pflicht!
  |