Presseinformationen

Pressedetail

10.05.2018

Heidespaziergänge mit Mehrwert

Führungen statt Schafschur

(Wildeshausen/Ahlhorn) Die alljährliche öffentliche Schafschur auf dem Pestruper Gräberfeld fällt in diesem Jahr aus. Der Schäfer ist kurzfristig erkrankt.

„Um die Veranstaltung nicht ganz ausfallen zu lassen, haben wir die für Kurzführungen engagierten Experten gebeten, etwas längere Touren anzubieten“, erläutert Revierförster Heiner Brüning von den Niedersächsischen Landesforsten die Alternative.

Die Archäologin und Vorsitzende des Urgeschichtlichen Zentrums Wildeshausen e.V., Dr. Svea Mahlstedt und der ehemalige Dozent für Ökologie und Zoologie an der Uni Bremen, Dr. Hans-Konrad Nettmann konnten für zwei parallele einstündige Führungen durch das mit Heide bestandene Gräberfeld gewonnen werden. „Die Führungen sind so gelegt, dass ganz unentwegte bei beiden Experten mitgehen können“, so Organisator Brüning.

 

Führungen auf dem Pestruper Gräberfeld:

 

Am Sonntag, den 27. Mai, Treffpunkt am Schafkoben, Dauer jeweils eine Stunde

 

13.00 Uhr

 

1.   Führung: Dr. Svea Mahlstedt informiert über die Geschichte und Hintergründe des Gräberfeldes

 

2.    Führung:  Dr. Hans Konrad Nettmann zeigt die Heide als besonderen Biotop

 

14.15 Uhr

 

3.    Führung: Dr. Svea Mahlstedt informiert über die Geschichte und Hintergründe des Gräberfeldes

 

4.    Führung:  Dr. Hans Konrad Nettmann zeigt die Heide als besonderen Biotop

 

Die Führungen sind kostenlos, Anmeldung ist nicht erforderlich.


Dateien:

zurück

  |