Presseinformationen

Pressedetail

03.04.2013

Landesentscheid Berufswettkämpfe Forstwirte

Späne fliegen mit höchster Präzision

 

Berufswettkampf der Forstwirte im Museumsdorf Cloppenburg

 

(Cloppenburg) Im Rahmen des Berufswettbewerbs der Niedersächsischen Landjugend, der in diesem Jahr in Cloppenburg stattfindet, kämpfen am kommenden Wochenende auch die 25 landesbesten Forstwirt-Auszubildenden um den Titel des Landessiegers. Während am Freitag-Vormittag noch das theoretische Wissen gefordert ist, beginnt ab Mittag und vor allem am Samstag der praktische Wettbewerb im Museumsdorf auf der Wiese vor der Bockwindmühle. Freitag von 13.30 bis 16.30 Uhr und Samstag von 9 bis 12 Uhr fliegen die Späne bei der Zielfällung von Holzmasten, beim Präzisions- und Kombischnitt. Auch der Wettbewerbsteil Kettenwechsel soll im Fliegen erfolgen, allerdings ohne Späne.

 

Für alle Museumsdorfbesucher gibt es dann am Samstagnachmittag von 13 bis 17 Uhr ein Show-Programm. Dort wird noch einmal die Baumfällung und die Schnitttechniken mit der Motorsäge von den jungen Berufsanwärtern vorgeführt und publikumsgerecht erläutert. Ein Rückepferd der Firma Ostendorf wird die historische Art der Holzbringung vorführen und ein Motorsägenkünstler aus Damme lässt beim Schnitzen die Späne fliegen. Dazu gibt es jede Menge Information um Wald und Holz und Ausbildung in den Forstberufen vom Forstamt Ahlhorn und dem gleichnamigen Waldpädagogikzentrum. Neben Kaffee und Kuchen und frischen Waffeln vom Landvolk ist auch für Bratwurst und Getränke direkt am Gulfhaus gegenüber der Bockwindmühle gesorgt. Am Milchwagen der Milchwirtschaft gibt es darüber hinaus frisch zubereitete Milchmixgetränke.

 

„Welche Bedeutung Waldbewirtschaftung und Holznutzung für die Bauern in der Vergangenheit gehabt hat, wird deutlich, wenn man sich im Museum die große Wehlburg-Hofanlage anschaut. Die hofnahen Eichen-Holzungen bildeten dafür die Grundlage, von den Bauern über Generationen hinweg sorgfältig gepflegt und gehegt.“ Ist für Museumsdirektor Prof. Dr. Uwe Meiners die Waldnutzung ein äußerst wichtiger Aspekt in der nordwestdeutschen Kulturlandschaftsgeschichte, der ab September 2013 im Freilichtmuseum besondere Beachtung finden wird

 

Beim Publikumswettbewerb am Samstag bis 16 Uhr lockt als Hauptgewinn eine rustikale Bank mit Rückenlehne, eine Bank ohne Rückenlehne und eine Blumenbank aus heimischem Holz. Die Preisverteilung ist um 16:00 Uhr am Wettkampfplatz.

 

Anschließend erfolgt die Siegerehrung für die ersten drei  Forstwirt-Auszubildenden. Die zwei Besten aus diesem Landesentscheid fahren Anfang Juni zum Bundesentscheid  im bayerischen Schwarzenau.

 

Seite 2

 

Hinweise für die Presse:

 

Samstag, 6. April

 

·         9 bis 17 Uhr Berufswettkämpfe der Forstwirt-Auszubildenden im Museumsdorf Cloppenburg

 

      • 9 bis 12 Uhr – Öffentlicher Wettkampf auf der Wiese vor der Bockwindmühle

 

      • 13.30 Uhr bis 17.00 Uhr - Showprogramm zum Berufswettkampf im Museumsdorf

 

      • 16.00 – 17 Uhr  -Preisverleihung Publikumswettbewerb; Siegerehrung vor der Bockwindmühle und Pflanzung einer Linde durch Vertreter Museumsdorf, Landesforsten und Landwirtschaftskammer

 

Kontakt auf dem Gelände:

 

Rainer Städing, Landesforst-Pavillon am Gulfhaus;  Tel 0170-9214691

 

 

Näheres zu den Berufswettbewerben der Landjugend  auch unter www.berufswettbewerb-niedersachsen.de

 


Dateien:

zurück

  |