Presseinformationen

Pressedetail

18.04.2013

Schüler pflanzen Buchen und Wildäpfel

Aktion der Niedersächsischen Landesforsten und der Grundschule Nordholz in den Nordholzer Tannen mit Jahresbaum und Walderlebnis

(Nordholz) 44 Schülerinnen und Schüler der Grundschule Nordholz pflanzten eifrig kleine Buchen und Wildäpfel in den Nordholzer Tannen. Angeleitet von Försterin Melanie Offermanns und Forstwirten des Forstamtes Harsefeld pflanzten sie 1000 junge Bäume. Der zuständige Revierleiter Martin Bücker hatte für die Aktion einen Nadelholzbestand ausgewählt, der nun ökologisch aufgewertet wurde. Am sonnigen Waldrand wurden 50 Wildapfelbäumchen als „Baum des Jahres 2013“ in die Erde gesetzt.

Lehrerin Sabrina Kreft freut sich über die Begeisterung, mit der die Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen bei der Sache waren: „Wir arbeiten schon sehr lange regelmäßig mit dem Forstamt Harsefeld und dem Waldpädagogikzentrum Bremervörde zusammen.“ Bereits vor zwei Jahren bekundeten die Landesforsten und die Grundschule Nordholz in einer Kooperationsvereinbarung ihren Willen zur intensiven Zusammenarbeit.

„Uns verbindet die Leitidee einer nachhaltigen  Entwicklung im Sinne einer heutigen Verantwortung für die kommenden Generationen. Diese Idee wird durch das praktische Handeln im Wald für die Kinder erlebbar“, erklärt Melanie Offermanns. Die Försterin ist Ansprechpartnerin für die pädagogischen Angebote im Elbe-Weser Dreieck. Die Palette reicht von Walderlebnisführungen, Waldaktionstagen bis zu speziellen Schulprojekten.

„Unsere Vorfahren haben den heutigen Wald aufgebaut. Auch wir haben wieder unsere Nachfolgegenerationen im Blick, an die wir einen stabilen und artenreichen Wald weiterreichen wollen“, resümiert Melanie Offermanns, „und die eifrigen Schüler der Grundschule Nordholz helfen uns dabei“.

 

Hintergrund:

Die waldbezogene Umweltbildung der Niedersächsischen Landesforsten wird zentral aus zehn Waldpädagogikzentren (WPZ) heraus gesteuert und orientiert sich an speziellen Bildungsregionen in Niedersachsen. Die Bildungsregion Bremervörde umfasst die Wälder des Niedersächsischen Forstamtes Harsefeld und Teile von Rotenburg. Diese Region erstreckt sich auf das gesamte Elbe-Weser-Dreieck zwischen Cuxhaven, Hamburg und Bremen. Das Waldpädagogikzentrum bietet Schulen als Kooperationspartner die Möglichkeit, den Wald als außerschulischen Lernort fest in Ihren Lehrplan zu verankern. Um ein flächendeckendes Angebot zu ermöglichen wird das WPZ von zertifizierten Waldpädagoginnen und Waldpädagogen unterstützt, die regelmäßig fortgebildet werden.

 

Informationen zum Waldpädagogikzentrum Bremervörde und Termine finden Sie im Internet unter www.wpz-bremervoerde.de .

Einen Audio-Podcast  „Waldpädagogik“, an dem die Grundschule Nordholz mitgewirkt hat, können Sie auf der Seite der Landesforsten herunterladen www.landesforsten.de/Podcasts-Waldzeit.2360.0.html

 


Dateien:

zurück

  |