Presseinformationen

Pressedetail

15.05.2013

Gäste aus dem Baltikum besuchen das Jagdschloss Springe

(Springe) Forstwissenschaftler aus St. Petersburg und Riga sowie Mitarbeiter der lettischen Forstverwaltung machten eine Stippvisite im Forstamt Saupark. Für die Besucher der LIGNA in Hannover, der weltweit wichtigsten Messe der Holz verarbeitenden Industrie, hatte Dr. Hans-Ulrich Dietz vom Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik (KWF) eine Tagesexkursion organisiert. Nachdem die Gruppe am Vormittag unter anderem ein Sägewerk besichtigt hatte, führte sie Forstamtsleiter Joachim Menzel über das Gelände des Jagdschlosses und informierte die Teilnehmer unter anderem über das Wildtiermanagement im Saupark und über die nachhaltige Forstwirtschaft im Deister.

 

„Die Gäste waren begeistert vom professionellen Management zwischen jagdlicher Tradition und nachhaltiger Waldbewirtschaftung“, so Dr. Dietz, der die elfköpfige Delegation begleitete.

 

Jagdschloss, Saupark und Wisentgehege sind Einrichtungen der Niedersächsischen Landesforsten und beliebte Ausflugsziele von Besuchern nicht nur aus dem Großraum Hannover. Das Forstamt selbst bewirtschaftet knapp 8.000 Hektar Landeswald im Kleinen und Großen Deister nach dem LÖWE- (Langfristige ökologische Waldentwicklung) Programm der Landesregierung.


Dateien:

zurück