Presseinformationen

Pressedetail

22.10.2013

Ehemalige Wetterschutzhütte weicht alten Bäumen

Forstamt Fuhrberg entfernt Hütte im „Großen Holz“

Eine kaum noch benutze Wetterschutzhütte im „Großen Holz“ bei Kirchwehren wird in diesen Tagen vom Forstamt Fuhrberg entfernt. In den letzten Jahren sind mehrere starke, mehr als 240 Jahre alte Eichen in direkter Nähe zu diesem Platz abgestorben. Ein Kronenrückschnitt hat die Entscheidung noch einmal etwas herausgezögert, doch jetzt hat sich das Forstamt dazu entschlossen, diese Erholungseinrichtung abzubauen. Ein Fällen der Bäume kam nicht infrage, denn die Eichen weisen große Höhlen auf und sind aus Sicht des Naturschutzes sehr wertvoll. „So können wir die Habitatfläche gefahrlos der natürlichen Sukzession überlassen“, begründet Revierleiter Ernst-Friedrich Freise den Abriss. Als Wetterschutz spielt die Hütte bei der heutigen Mobilität keine große Rolle mehr und die Bänke werden an anderer Stelle im Revier das bereits bestehende Angebot ergänzen.


Dateien:

zurück

  |