Presseinformationen

Pressedetail

31.10.2013

Vollsperrung der K44 zwischen Helmste und Horneburg

Verkehrsteilnehmer werden am 4. November wegen einer revierübergreifenden Jagd um besondere Vorsicht und Verständnis gebeten

Autofahrer werden um besondere Vorsicht gebeten

(Harsefeld) Am 4. November findet eine große revierübergreifende Jagd im Waldbereich der Revierförsterei Rüstje und der angrenzenden Privatreviere zwischen Helmste, Dollern und Horneburg statt. Da während der Bewegungsjagd Wild über die Straße wechseln kann, wird die Kreisstraße K44 von Helmste nach Horneburg am Freitag, den 4. November von 9.00 Uhr bis 15.00 Uhr zum Schutz der Verkehrsteilnehmer für den gesamten Verkehr gesperrt. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, sich darauf einzustellen. 

„Die revierübergreifende Jagd ist notwendig, um die Wildbestände im Einklang mit den land- und forstwirtschaftlichen Belangen zu halten. Gleichzeitig kann man in den beteiligten Revieren einen Überblick über die Höhe des Wildbestandes bekommen. Die Jagd in den Landesforsten ist ein wichtiges Instrument um einen stabilen und strukturreichen Waldaufbau zu gewährleisten“, erklärt Forstamtsleiter Dr. Otto Fricke. Danach soll möglichst wieder Ruhe in die Reviere einkehren.

Alle Autofahrer werden gebeten, die vorübergehenden Regelungen einzuhalten, auf den benachbarten Landesstraßen L124/L123 mit besonderer Aufmerksamkeit zu fahren und auf Wild und Jagdhunde in diesem Bereich zu achten. Nach Beendigung der Jagd wird die Sperrung umgehend wieder aufgehoben.

 

Hintergrund:

Mit dem Hubertustag am 3. November beginnt im Forstamt Harsefeld zusammen mit den Nachbarrevieren die Saison der Gemeinschaftsjagden in der Tradition des heiligen Hubertus, der Achtung vor der Kreatur und des pfleglichen Umganges mit Natur und Umwelt. Hubertus ist der Schutzpatron der Jagd und der Natur. Seit dem Mittelalter wird die Hubertus-Sage erzählt, nach der Hubertus von Lüttich auf der Jagd von einem Hirsch mit einem Kruzifix zwischen dem Geweih bekehrt wurde. Der Sage nach führte das Tier den Heiligen Hubertus von einem ausschweifenden Leben zu einem Dasein als Wohltäter. Der Kalender widmet Hubertus mit dem 3. November einen festen Namenstag.

 

Informationen zum Forstamt Harsefeld finden Sie unter www.landesforsten.de/Niedersaechsisches-Forstamt-Harsefeld.234.0.html

 

 


Dateien:

zurück

  |