Presseinformationen

Pressedetail

16.05.2014

Indiana Jones - Natursportwettkampf im Harz

140 junge Menschen suchen "den Stein der Weisen" in den Niedersächsischen Landesforsten

Archivfoto vom Kurt Hahn Pokal 2013 im Naturpark Pfälzerwald

(Altenau) Rund 140 Kinder und Jugendliche durchstreifen die Harzer Wälder, um in der wilden Abgeschiedenheit "den Stein der Weisen" zu finden. Vier Tage lang vom 28.5. bis 1.6. messen sich 33 Teams im Kampf gegen das Böse und müssen dabei viele sportliche Herausforderungen überwinden. Das erlebnispädagogische Projekt der Jugendhilfe ist ein Natursportwettkampf in typischer Mittelgebirgslandschaft. Wälder, Felsen und Gewässer sollen die kleinen Teams von vier Kindern und Jugendlichen gemeinsam mit ihrem "Schutzengel" überwinden. Der mehrtägige Wettkampf besteht aus Radrennen, Floßrennen und Kletterwettkampf.

Neben körperlichen Herausforderungen und Durchhaltevermögen sollen sie Kreativität und Teamgeist beweisen. Ziel der Veranstalter ist es, jungen Menschen aus katholischen Einrichtungen der stationären Erziehungshilfe die Gelegenheit zu geben, sportlichen Ehrgeiz zu zeigen, Fairness zu leben und Erfolge zu erzielen.

Die „Stiftung Katholische Kinder- und Jugendhilfe im Bistum Hildesheim“ ist in diesem Jahr Gastgeber der erlebnispädagogischen Wettkampfveranstaltung. Der so genannte Kurt Hahn Pokal findet jährlich statt. Die Stiftung unterhält sieben Einrichtungen in Hannover, Braunschweig, Bremen, Lüneburg, Göttingen, Holle und Hildesheim. Insgesamt leben bundesweit rund 14.000 Kinder und Jugendliche in Mitgliedseinrichtungen unter dem Dach des Bundesverbandes katholischer Einrichtungen und Dienste der Erziehungshilfe.

Die Niedersächsischen Landesforsten unterstützen und beraten die Veranstalter. Sie stellen den naturnahen Biwakplatz abseits der Zivilisation in den Wäldern des Forstamtes Clausthal, betreuen mit dem Waldpädagogizentrum Harz eine Station an der Okertalsperre und bieten Support bei Material und Logistik.

Der Veranstalter lädt Interessierte zu einem Besuchertag am Freitag, 30. Mai um 11 Uhr, ein. Treffpunkt ist der Parkplatz Waldhaus im Okertal an der B 498.

 

 


Dateien:

zurück

  |