Presseinformationen

Pressedetail

02.07.2014

Von Hirschkälbern zu Schafslämmern

Wildpark Neuhaus: Familienführung zu den Tierkindern

am Sonntag, 6. Juli, von 10 bis 12.00 Uhr

Erst wenige Wochen alt und gut getarnt: Sika-Hirschkalb im Freigehege des Wildparks Neuhaus

(Neuhaus im Solling) Ob Nesthocker oder Nestflüchter – für den Wildtiernachwuchs beginnen jetzt spannende Wochen. Im Wildpark Neuhaus erkunden derzeit Hirschkälber das weitläufige Freigehege . Auf ersten Streifzügen lernen die Jungen von Sika-, Dam- und Rothirsch das gesamte Rudel kennen. In Nachbarschaft zum Wolfsgehege wachsen Rehkitze und Wildschweinfrischlinge auf. Muffelschafe führen ihre Lämmer im Schutz dicker Sandsteinmauern durch den Park. Besucher, die junge Wildkatzen beobachten wollen, brauchen mehr Geduld. Waldpädagogin Susanne Schröder rät großen und kleinen Tierbeobachtern, ein Fernglas mitzubringen, um versteckt lebende und gut getarnte Jungtiere besser sehen zu können.

 

Wer mit der Waldpädagogin die Kinderstube im Wildpark Neuhaus erkunden möchte, hat dazu am kommenden Sonntag (06.07.) Gelegenheit. Von 10 bis 12 Uhr nimmt Susanne Schröder Familien mit auf die Pirsch. Zum Anfassen warten große und kleine Ziegen auf der Streichelwiese am Eingang des Parks auf junge Gäste. Der weitläufige Park mit seinem neu gebauten WildparkHaus ist eine von sieben Walderlebniseinrichtungen der Niedersächsischen Landesforsten. Als Solling-Besucherzentrum lädt das moderne Haus mit seiner Naturausstellung und Gastronomie für drinnen und draußen zum Verweilen ein.

Auskunft erteilt Susanne Schröder unter Telefon 05572-999365

 

 


Dateien:

zurück