Presseinformationen

Pressedetail

01.08.2014

Neue Auszubildende im Forstamt Wolfenbüttel

Arbeitsplatz Wald

Forstamtsleiter Peter Rieckmann (rechts im Bild) und Forstwirtschaftsmeister Friedrich Schönborn (links im Bild) begrüßen die Auszubildenden an ihrem ersten Ausbildungstag

(Wolfenbüttel) Auch in diesem Jahr bildet das Niedersächsische Forstamt Wolfenbüttel wieder aus. Am 01. August treten Gregor Rehm, Hendrik Krone, Malte Krieghoff und Michel Hartge ihre Ausbildung zum Forstwirt an. „Sie haben sich für einen Beruf entschieden, der nicht nur eine handwerkliche und technische Begabung sondern auch Verständnis für das Ökosystem Wald erfordert“, begrüßt Forstamtsleiter Peter Rieckmann die Neulinge. In den kommenden drei Jahren werden die 16 - bis 22 -jährigen Berufseinsteiger einen abwechslungsreichen Beruf erlernen: Sie werden in den Wäldern des Forstamtes praktisch ausgebildet und lernen im Berufsschulunterricht des Niedersächsischen Forstlichen Bildungszentrums in Münchehof.

 

Die aus Niedersachsen stammenden Neulinge freuen sich auf die Ausbildung. „Ich möchte viel Wissen über den Wald mitnehmen und Spaß an der Arbeit haben“, begründet  Rehm aus Braunschweig seine Berufsentscheidung.  Krieghoff aus Walkenried und Hartge aus Schöningen stimmen ihm da voll zu. „Ich habe schon einmal mit einer Motorsäge im Garten gearbeitet. Das hat mich fasziniert. Umso mehr freue mich jetzt auf die Ausbildung“, erzählt Krone aus Gilde. Die Neulinge dürfen traditionell auf die Unterstützung der beiden ausbildenden Forstwirtschaftsmeister Friedrich Steinborn und Thomas Klingelschmitt bauen.  „Ich wünsche Ihnen viel Freude und Erfolg für Ihren neuen Arbeitsplatz im Wald“, wünscht Rieckmann den Berufseinsteigern und entlässt sie in ihren ersten Ausbildungstag.

 

Weitere Informationen zu den Niedersächsischen Landesforsten finden Sie unter www.landesforsten.de 

 

 


Dateien:

zurück