News

24.01.2018

Zielstrebig und naturnah

Neue Försterin in Papenkamp

(Duingen/Landkreis Hildesheim) Das neue Gesicht der Niedersächsischen Landesforsten für die Wälder in Duingen heißt Jessica Damast. Die 30jährige Försterin übernimmt die Betreuung der Wälder des Forstrevieres Papenkamp. „Frau Damast steht für den deutlichen Generationenwechsel der Förster in den Landesforsten“, schildert Forstamtsleiter Hauke Bruns die Situation. Auch im Forstamt Grünenplan beginnt mit der neueingestellten Försterin nunmehr ein Generationenwechsel, der sich in den nächsten Jahren fortsetzen wird.

Jessica Damast ist im Landkreis Holzminden aufgewachsen. „Mein ursprünglicher Berufstraum war Polizistin zu werden, dann habe ich mich umorientiert auf Forstwirtschaft, das ist wesentlich vielfältiger“, schildert sie ihren Werdegang. Den Försterberuf im Blick machte sie früh den Jagdschein, orientierte sich als Praktikantin in den Niedersächsischen Landesforsten im Forstamt Oldendorf. Nach dem Abitur in Holzminden begann sie 2007 das Studium der Forstwirtschaft in Göttingen. Während des dreijährigen Bachelor-Studienganges nutzte die Studentin die Semesterferien, um weitere Wälder und Forstbetriebe kennenzulernen. So waren das Weserbergland, der Solling, die Heide und der Nordschwarzwald Ziel ihrer Praktika. Nach dem Studium absolvierte sie den Vorbereitungsdienst bei den Landesforsten im Raum Hameln und wurde nach einer Prüfung 2012 von den Niedersächsischen Landesforsten mit 13 weiteren Nachwuchskräften eingestellt. Sie war vier Jahre lang im Waldpädagogikzentrum Hahnhorst im Forstamt Nienburg tätig, bis sie schließlich Mitte 2016 an das Forstamt Grünenplan wechselte.

Begeistert ist die junge Försterin von dem bunten Strauß an Aufgaben, die im Duinger Wald auf sie zukommen. „Neben der Waldbewirtschaftung bin ich auch noch im Naturschutz, der Jagd und der Öffentlichkeitsarbeit gefordert.“ Richtschnur ihres Handelns ist es, den Wald naturnah zu gestalten. Daher kann sie sich gut mit dem LÖWE, dem ökologischen Waldbauprogramm der Niedersächsischen Landesforsten, identifizieren, erzählt Jessica Damast. Ihre Naturnähe wird auch in ihrem Hobby sichtbar. Die Hobbyimkerin bewirtschaftet sechs Bienenvölker und leistet so ebenfalls einen großen Beitrag für die Natur. Zu erreichen ist Frau Damast unter folgender Mailadresse: jessica.damast(at)nfa-gruenenp.niedersachsen.de

Derzeit ist einer ihrer Aufgabenschwerpunkte in der Försterei Papenkamp die Umgestaltung erntereifer Fichtenwälder in naturnahe Laubwälder mit Buche und Eiche sowie die Betreuung einiger Naturschutzprojekte sowie die Zusammenarbeit mit der Gemeinde Duingen. „Gerne würde ich im Duinger Umfeld bleiben, ich bin beeindruckt von der Vielfalt der Wälder, aber auch von den Menschen und den kulturellen Möglichkeiten“, hat die junge Försterin bereits ihr nächstes Ziel fest vor Augen.

 

Hintergrund

Landesforsten im personellen Umbruch

Die Niedersächsischen Landesforsten beschäftigen als größter und öffentlicher Waldbesitzer in Niedersachsen rund 1300 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Jährlich werden etwa 40 bis 50 Nachwuchskräfte in verschiedenen Berufen benötigt. Aufgrund der Altersstruktur sind dies allein bei den Förstern etwa 15 bis 20 Nachwuchskräfte.

 

Vielfältige Aufgaben im Forstamt Grünenplan

Das Forstamt Grünenplan ist eines von 24 Forstämtern in den Niedersächsischen Landesforsten. Mit 13 Revierförstereien wird der Landeswald zwischen Coppenbrügge und Einbeck und von Eschershausen bis nach Bockenem bewirtschaftet bzw. der Wald der Forstgenossenschaften und der Stadt Alfeld betreut. Rund 50 Förster und Försterinnen, Verwaltungsangestellte, Forstwirtschaftsmeister, Waldarbeiter, Anwärter und sowie sechs Forstwirt-Auszubildende sind dort tätig.

Zu den Besonderheiten der Revierförsterei Papenkamp zählen unter anderem der ca. 4 ha große Hutewald, die Alteichenbestände inklusive Naturschutzgebiet und FFH-Gebiet, die verschiedenen Abbauflächen sowie das Naherholungsgebiet „Bruchsee“.

 

Foto:

Jessica Damast mit Ihrer Dachsbracke Maja

 

Weitere Informationen zu den Niedersächsischen Landesforsten finden Sie unter www.landesforsten.de und zu

 

Ein  Foto  steht für Sie unter www.landesforsten.de/Region-Niedersachsen-Mitte.2062.0.html als Download bereit.

 

Für die Presse bieten wir zu aktuellen Ereignissen und Meldungen Bilder und Texte zum Download an. Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema veröffentlicht werden, mit dem sie in Verbindung stehen und müssen mit einem ungekürzten Urheberrechtsnachweis versehen sein, wie er jeweils an den Abbildungen angeben ist

 


Links:
Dateien:

zurück

  |