Niedersächsisches Forstamt Harsefeld

Waldpädagogikzentrum Bremervörde

Das Team des Waldpädagogikzentrums Bremervörde bietet Ihnen ein vielfältiges waldpädagogisches Angebot zwischen Hamburg, Bremen und Cuxhaven.

Ob schulbegleitende Walderlebnisführungen, Kindergeburtstage oder Erwachsenenangebote, das nach „Bildung für eine nachhaltige Entwicklung“ erarbeitete Angebot bietet Möglichkeiten für Jedermann.

Sprechen Sie uns an, wir freuen uns auf Sie!

 

Das Team

 

Das 9-köpfige Team des Waldpädagogikzentrums Bremervörde bietet ein reichhaltiges Programm um einen erlebnisreichen und ebenso lehrreichen Tag zu erleben. Die Angebote werden von Förstern und staatlich zertifizierten Walpädagogen organisiert und begleitet.

Angebot

 

Wir bieten Ihnen Tages- und Kurzzeitangebote in einer thematisch breitgefächerten Auswahl.

Das Bildungsangebot wird altersgerecht und inhaltlich nach Ihren Wünschen angepasst.

  • Walderlebnisführungen
  • Themenführungen
  • Walderlebnisspiele
  • Kindergeburtstage
  • Waldführungen für Senioren
  • Junggesellinnenabschiede
  • spezielle Angebote für Gruppen, Ihren Familienausflug oder Firmenevent auf Anfrage

 

Individuelle Führungen für Menschen mit Beeinträchtigungen nach Absprache zu oben genannten Themen.

Wo findet Waldpädagogik statt?

 

Unsere Angebote finden in den Wäldern der Niedersächsischen Landesforsten zwischen Hamburg, Bremen und Cuxhaven statt.

Wir treffen uns gern mit Ihnen in einem Wald in Ihrer Nähe.

Besuchen Sie auch das „Haus des Waldes“ in Bremervörde, oder nehmen an einer Führung teil.

Schulkooperationen

 

Das Waldpädagogikzentrum bietet Ihnen als Kooperationspartner die Möglichkeit den Wald als außerschulischen Lernort fest in Ihrem Lehrplan zu verankern. Ob Walderlebnisspiele, Aktionstage oder Waldführungen.

Bereichern Sie Ihr Schulprofil, nutzen Sie die Möglichkeit des praxisnahen Unterrichts und sichern Sie sich die Garantie der Durchführung von waldpädagogischen Aktionen.

Kooperation des WPZ Elbe Weser mit dem Bachmann Museum

Bachmann-Museum Bremervörde engagiert sich für die Integration von Geflüchteten

Das Bachmann-Museum Bremervörde ist eine Einrichtung, die Geflüchtete willkommen heißt und bei ihrer Orientierung in der Region unterstützt. Denn durch die Auseinandersetzung mit der Geschichte bietet das Museum einen Zugang zur aktuellen Lebenswelt im Elbe-Weser-Dreieck. Um seine Angebote auszubauen und Erfahrungen an andere Museen weiterzugeben, ist es nun Pilotmuseum in der Initiative „Neue Heimat in Niedersachsens Museen“ des Museumsverbandes Niedersachsen und Bremen e.V.

Museumsleiterin Ellen Horstrup M.A. schildert die Beweggründe: „Wir haben in den vergangenen Jahren bereits Führungen und Projekte mit Sprachlernklassen durchgeführt und dabei erste Erfahrungen gesammelt. Wir haben aber auch festgestellt, dass wir uns diesem Thema intensiver widmen müssen. Denn wir möchten auch dieser Besuchergruppe einen Zugang zu unseren Museumsthemen ermöglichen, der ihren Bedürfnissen entspricht und damit der kulturellen Vielfalt in unserer Gesellschaft gerecht werden.“

Diese Aufgabe spiegelt sich auch in der Rolle des Bachmann-Museums Bremervörde in der Initiative „Neue Heimat in Niedersachsens Museen“ wieder. Als Pilotmuseum vernetzt es sich mit Kooperationspartnern, die in der Integration von Geflüchteten aktiv sind, wie z.B. dem Diakonischen Werk Bremervörde-Zeven. So profitieren die Einrichtungen gegenseitig von ihren Erfahrungen und das Museum gibt diese in Workshops und auf Konferenzen an andere Museen in Niedersachsen weiter. In den vergangenen Monaten ist so der Kontakt zu fünf Kooperationspartnern aus dem Landkreis Rotenburg (Wümme) und als erstes Projekt eine Feriensprachwoche vom 26.-29. März für geflüchtete Frauen mit Kindern entstanden.

Museumspädagogin Katja Tiltmann M.A. schildert das Projektziel: „Als Museum sind wir der ideale Ort um über unsere kulturellen Themen und das handlungsorientierte Lernen auch Sprache zu vermitteln. In diesem Fall errichten die Teilnehmer in unserem Steinzeitlager mit Hilfe steinzeitlicher Werkzeuge ein Zeltgestell. In Workshops erhalten sie ergänzend einen Einblick in die Natur rund um den See und den Wald. So kommen die Teilnehmer durch die neuen Erfahrungen und die Teamarbeit schnell untereinander ins Gespräch und wir verknüpfen unsere geschichtlichen Themen mit aktuellen Bezügen aus ihrer Lebenswelt.“

Neben einem Experimentalarchäologen unterstützen auch die NABU Umweltpyramide Bremervörde und die Niedersächsischen Landesforsten das Projekt mit ihrem Fachwissen zu Themen rund um Geschichte und Natur. Die sprachliche Vermittlung findet durch das Regionalbüro Bremervörde der Ländlichen Erwachsenenbildung statt, deren Sprachkurs an dem Projekt teilnimmt. Ebenso bringt das Diakonische Werk Bremervörde-Zeven weitere Teilnehmerinnen und Begleiterinnen aus der Migrationsberatung mit in das Projekt ein, so dass der Kurs mit etwa 20 Frauen und ihren Kindern ausgebucht ist. Ohne die Unterstützung von drei Förderern wäre das Vorhaben jedoch nicht möglich gewesen. Die Initiative „Stiftungen helfen - Engagement für Geflüchtete in Niedersachsen“, der Soroptimist International Club Bremervörde-Zeven und EDEKA Böttjer Bremervörde beteiligen sich mit finanzieller Hilfe und Sachmitteln.

Die Feriensprachwoche ist ein Auftakt für künftige Projekte, mit denen das Bachmann-Museum Bremervörde in den nächsten Jahren in seiner Rolle als Pilotmuseum die Integration von Geflüchteten weiter fördern möchte.

Das Haus des Waldes

 

Das Haus des Waldes in Bremervörde ist ein Wald unter Dach. Hier können Sie Wildtiere streicheln, ein Ameisenvolk bei der Arbeit beobachten oder einem Bienenvolk bei der Honigproduktion zusehen.

Das Haus des Waldes ist ein Gemeinschaftsprojekt des Natur- und Erlebnisparks Bremervörde und den Niedersächsischen Landesforsten.

Es ist von April bis Oktober an Wochenenden und Feiertagen geöffnet, der Eintritt ist frei.

Führungen auf Anfrage.

Bildungsregion WPZ Bremervörde

Ansprechpartner:

 

Waldpädagogikzentrum Elbe-Weser

Florian Offermanns

Am Amtshof 1

21698 Harsefeld

 

Tel: 04164/ 81 93 21

Handy: 0171/ 56 97 140

E-Mail: Florian.Offermanns(at)nfa-harsefld.niedersachsen.de

 

 

Haus des Waldes

Natur- und Erlebnispark Bremervörde GmbH

Tel: 04761/ 98 71 50

E-Mail: nue(at)bremervoerde.de

  |  
Übersichtskarte Forstamt Harsefeld

Niedersächsische Landesforsten
Niedersächsisches Forstamt Harsefeld
Am Amtshof 1
21698 Harsefeld

Tel. 04164 - 8193-0
Fax 04164 - 8193-55
mailto:Poststelle(at)nfa-harsefld.niedersachsen.de

www.landesforsten.de/harsefeld