Gesucht: Meister der Motorsäge

 In Landesweite Presse, NFBZ Münchehof, Regionale Presseregion Süd

Motorsägen-Cup lockt Profis und Zuschauer nach Münchehof

(Münchehof / Seesen) Schnelligkeit, Geschicklichkeit und Präzision – darauf kommt es an beim Motorsägen-Cup 2018. Die Niedersächsischen Landesforsten suchen den neuen Meister der Motorsäge und richten einen zweitägigen Wettkampf in Münchehof aus.

Vom 30. Juni bis 1. Juli 2018 treten im Stadtteil von Seesen 55 Profis an um den Titel als „Niedersächsischer Waldarbeitsmeister“. Ausrichter ist das Niedersächsische Forstliche Bildungszentrum (NFBZ), das an diesem Wochenende mehrere tausend Besucher erwartet. Zuschauer können hautnah miterleben, wie die gelernten Forstwirte punktgenau einen Baumstamm fällen. Beim Entasten der Fichten-Stammrollen auf Zeit kreischen die Sägen bei hoher Drehzahl und die Späne fliegen im Bogen über das Wettkampgelände.

Kampfrichter bewerten nicht nur die Schnelligkeit sondern auch die Präzision: Bleiben sogenannte Aststummel stehen oder war der Schnitt zu tief ins Holz, ziehen die Schiedsrichter Punkte ab. Besondere Geschicklichkeit beweisen die Wettkämpfer beim Kettenwechsel. Sekundenschnell tauschen sie die Kette ihrer Motorsäge. Besucher versetzt die Fingerfertigkeit ins Staunen, da Waldarbeit als körperbetonter und schwerer Beruf gilt. Zum Motorsägen-Cup treffen sich alle zwei Jahre Auszubildende, Forstwirte und Forstwirtschaftsmeister aus ganz Deutschland zum fairen Wettkampf mit fünf Disziplinen.

Das NFBZ öffnet an diesem Wochenende seine Tore und lädt zum Tag der offenen Tür ein. Die zentrale Aus- und Fortbildungsstätte der Landesforsten gibt Einblick in ihre Arbeit und bietet ein unterhaltsames Rahmenprogramm für die ganze Familie.

Hans Ulrich Stolzenburg, Leiter des NFBz, eröffnet die Veranstaltung am 30. Juni um 9.00 Uhr im Festzelt. Die Wettbewerbe laufen bis Sonntagnachmittag. Nach Abschluss der Wettkämpfe und vor der Siegerehrung findet ein Kreativwettbewerb statt. Die Teilnehmer erschaffen mit der Motorsäge aus einer ein Meter langen und 35 Zentimeter dicken Fichtenrolle in 15 Minuten ein kleines Kunstwerk. Diese werden anschließend unter den Besuchern versteigert.

Beim Publikumswettbewerb kann jeder mitmachen und mit einer traditionellen Harzer Handsäge eine Holzscheibe von einem Fichtenstamm absägen. Die Teilnehmer, deren Scheiben dem vorgegebenen Gewicht entsprechen, können attraktive Preise gewinnen. Alle Besucher der Veranstaltung sind eingeladen, sich im NFBz umzuschauen. Die Freiwillige Feuerwehr Münchehof bewirtet die Gäste mit Spezialitäten vom Grill, mit Bier vom Fass und anderen Getränken. Das Küchenteam des NFBz lädt ein zu Kaffee und Kuchen. Der Eintritt ist frei.

Bild zum Download

 

Recommended Posts