Japanische Schülergruppe zu Gast im Forstamt Saupark

 In Jagdschloss Springe

(Springe) Eine Gruppe japanischer Schüler der Naka High School aus der Region Tokushima war für einen Tag Gast des Forstamtes Saupark. Nach einem Besuch des Jagdschlosses erklärte Försterin Birka Sodemann den Schülerinnen und Schülern, die in Japan eine Fachoberschule mit Schwerpunkt Forstwirtschaft besuchen, auf einem Rundgang durch den Haller Bruch die Grundzüge der deutschen Forstwirtschaft.

Mit Begeisterung entdeckte die Gruppe hierbei ein Exemplar des seltenen Eremit-Käfers, der hier vor allem an den alten Eichen vorkommt. Zum Abschluss des Besuchs fand eine Führung durch das Wisentgehege statt.

Im Rahmen einer internationalen Partnerschaft zwischen dem Land Niedersachsen und der Region Tokushima im Süden Japans verweilte die Gruppe für 10 Tage in Niedersachsen. Die japanische Partner-Gemeinde ist zu 95 Prozent bewaldet, sodass Forstwirtschaft eine der Hauptindustrien in der Gemeinde darstellt. An der Schule bietet das Fach „Waldschöpfung“ die Möglichkeit der beruflichen Qualifikation in dieser Richtung. Vor diesem Hintergrund entstand der Wunsch nach einer forstlichen Exkursion.

Bilder zum downloaden finden sie hier

Recommended Posts