Buchpräsentation im Waldforum Riddagshausen

 In Forstamt Wolfenbüttel, Regionale Presseregion Mitte

Buchpräsentation im Waldforum Riddagshausen

Bundesweit einzigartiges historisches Forstlexikon im Nachdruck erschienen

(Braunschweig) Mit Unterstützung der Niedersächsischen Landesforsten, des Niedersächsischen Staatsarchivs und der Stiftung Braunschweiger Kulturbesitz hat der Braunschweigische Geschichtsverein jüngst einen von Forstdirektor a.D. Ulrich Meyer bearbeiteten und kommentierten Nachdruck des zwischen 1705 und 1711 von Leopold Schomburg in Blankenburg/Harz verfassten Forstlexikons „dictionarium forestale“ veröffentlicht.

Im Rahmen der Präsentation des Buches im Waldforum Riddagshausen stellten die Beteiligten das Werk am Mittwochabend vor und lieferten Beiträge zu dessen forsthistorisch herausragender Einordnung.

Das einzige bekannte Original des Werkes wird als besondere Kostbarkeit im Niedersächsischen Staatsarchiv am Standort Wolfenbüttel verwahrt. In dem forstgeschichtlich bedeutsamen Werk werden sowohl die um 1700 im Harz vorkommenden Baumarten und Gehölze, als auch die daraus gefertigten Holzprodukte textlich, als auch mittels bemerkenswert detailreicher Zeichnungen dargestellt.

Umfangreiche Preisangaben für Holzprodukte ermöglichen Einblicke in das ländliche Wirtschaftsleben zu Beginn des 18. Jahrhunderts im Herzogtum Braunschweig, zu dem der blankenburgische Teil des Harzes seinerzeit gehörte.

„Es freut mich sehr, dass nun dieser besondere Schatz forstlicher Geschichte der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird. Das Werk ist Zeuge einer Zeit, in der erste Grundlagen für eine nachhaltige Forstwirtschaft gelegt wurden und belegt, dass Blankenburg ein EPI-Zentrum dieser Entwicklung war.“ so Dr. Klaus Merker, Präsident der Niedersächsischen Landesforsten.

Die Buchpräsentation fand statt in der in diesem Jahr gestarteten Vortragsreihe „Waldwissen“. „Mit dieser Vortragsreihe im Waldforum Riddagshausen möchten wir alle am Wald interessierten Menschen aus Braunschweig und Umgebung ansprechen und fachlich fundierte Einblicke in das spannende Themenfeld der Wald- und Forstwirtschaft liefern. Auf dieser Basis freuen wir uns auf vielfältige und offene Diskussionen rund um den Wald“ so Andreas Baderschneider, Forstamtsleiter in Wolfenbüttel.

Hintergrund

Der Wald steht seit Jahrhunderten im Spannungsfeld menschlicher Anforderungen und muss auch künftigen, oft widerstreitenden, Ansprüchen gewachsen sein. Die Vortragsreihe Waldwissen gibt Einblicke in diese komplexe Themenvielfalt. Themen sind unter anderem der Wunsch nach Wildnis im Wald, der steigende Bedarf an dem nachwachsenden Rohstoff Holz, die Auswirkungen klimatischer Veränderungen auf Waldbestände, das Gesundheitspotenzial des Waldes für den Menschen, waldökologische Strukturen, Lebensraumvielfalt und die Zukunftsfähigkeit nachhaltiger Nutzungsformen. Wissenschaftliche Forschungsergebnisse und forstpraktische Erkenntnisse werden allgemeinverständlich vorgestellt, erläutert und sollen gemeinsam diskutiert werden.

Die Vortragsreihe wird im Herbst/Winter fortgesetzt. Termine und Themen werden rechtzeitig bekannt gemacht.

 Foto: V.Ln.R: Herr Henkel (Stiftung-Braunschweiger-Kulturbesitz), Herr Dr. Barge bei der Wiedern (Niedersächsisches-Staatsarchiv-Wolfenbüttel), Herr Ulrich Meyer (Forstdirektor a.D), Herr Dr. Klaus Merker (Präsident der Niedersächsischen Landesforsten), Herr Andreas Baderschneider (Forstamtsleiter Forstamt Wolfenbüttel)

Einige Fotos stehen für Sie unter  https://nlf.pixxio.media/ als Download bereit.

Für die Presse bieten wir zu aktuellen Ereignissen und Meldungen Bilder und Texte zum Download an. Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema veröffentlicht werden, mit dem sie in Verbindung stehen und müssen mit einem ungekürzten Urheberrechtsnachweis versehen sein, wie er jeweils an den Abbildungen angeben.

Recommended Posts