Tag der offenen Tür im Waldpädagogikzentrum und Ausstellungseröffnung

 In Forstamt Ahlhorn, Regionale Presseregion West

Zwei Schätze in der Natur

(Ahlhorn/Emstek/Landkreise) Seit nunmehr 50 Jahren starten von März bis November fast jeden Morgen vom Hofgelände der Teichwirtschaft Ahlhorn Schüler in den halbtägigen Waldeinsatz. Für viele der mittlerweile 25000 Schülerinnen und Schüler, die zumeist für zwei Wochen in den Ahlhorner Wald gekommen sind, ein prägendes Erlebnis. „Dieses Jubiläum wollen wir mit vielen Partnern zwischen Osnabrück und Wilhelmshaven und der Bevölkerung mit einem Tag der offenen Tür feiern“, so Klaus Benthe, der für die Niedersächsischen Landesforsten im Waldpädagogikzentrum die Schulklassenaufenthalte organisatorisch und inhaltlich begleitet.

Der zweite Grund zum Feiern ist die Sanierung des denkmalgeschützten etwa 90 Jahre alten Hälterhäuschens im Gebäudeensemble der Teichwirtschaft. „Wo 80 Jahre lang die Lebendfische aus den Ahlhorner Teichen vermarktet wurden, können sich nun Besucher in der Erlebnisausstellung die auch das besondere Flair des „Alten Hälterhauses“ zur Geltung bringt, inspirieren lassen“, so Regina Dörrie, die damit die gut zehnjährige Bau- und Sanierungsmaßnahmen im historischen Teichgut zum Abschluss bringt.

programmhandzettel23sept18

Der Tag der offenen Tür findet am Sonntag, den 23. September von 11 bis 17 Uhr auf dem gemeinsamen Gelände des Waldpädagogikzentrums und der Teichwirtschaft Ahlhorn statt. Um 12 Uhr eröffnen neben anderen Staatssekretär Reiner Beckedorf aus dem Landwirtschaftsministerium und Landrat Carsten Harings die Veranstaltung und das Ausstellung, die ab 13 Uhr für das Publikum zugänglich ist. An zwanzig Ständen mit vielen Partnern aus der Region kann man sich informieren und verschiedene Mitmachaktionen ausprobieren. Für Essen und Trinken ist gesorgt. Auch der Hofladen der Teichwirtschaft hat geöffnet und bietet frisch geräucherte Forelle und Aal an, solange der Vorrat reicht.

Die Veranstaltung eignet sich auch besonders als Familienausflug. Anfahrt mit dem PKW über die Straße „Zu den Fischteichen“, Emstek und Parken auf der ausgeschilderten Wiese. Radfahrer können direkt auf das Gelände kommen. Parken und Eintritt sind frei.

 

 

 

 

Recommended Posts