Försterwanderung zur Frauenschuh – Wiese am Burgberg

 In Forstamt Neuhaus, Regionale Presseregion Süd

Geführte Wanderungen am 15. und 19. Mai für Jedermann

Zusätzlich Spezialführung für Gehörlose am 14. Mai nachmitags

(Bevern) Eine naturkundliche Wanderung zu wild wachsenden Orchideen bietet Revierförster Lüder Bendig an. Am kommenden Mittwoch, 15. Mai 2019, führt er Interessierte zum Burgberg bei Bevern. Dort stehen besonders zahlreiche der seltenen und geschützten Frauenschuh-Orchideen. Seit über 50 Jahren pflegen und erhalten die Niedersächsischen Landesforsten die rund 5000 Quadratmeter große Wiesenfläche.

Der Frauenschuh wächst in einem Kalkbuchenwald an einem Hang, den die Gruppe erwandern wird. Aufgrund der kühlen Witterung stünden die Orchideen noch nicht in voller Blüte, berichtet Förster Bendig heute. Die fachkundige Wanderung dauere zwei bis drei Stunden und verlange Kondition so der Förster.

Eine weitere naturkundliche Führung bietet der Naturpark Solling-Vogler an. Am Sonntag, 15. Mai, startet die zertifizierte Waldpädagogin der Niedersächsischen Landesforsten, Christine Helms, um 10 Uhr mit einer Wandergruppe. Die Rückkehr ist um 12.30 Uhr.

Führung für Gehörlose: Venus oder Pfaffenschuh – der ganz besondere Frauenschuh

Im Anschluss daran bieten Christine Helms und Gebärdensprachdolmetscherin Christiane Döring eine Führung für Gehörlose an. Unter dem Titel „Venus- oder Pfaffenschuh – der ganz besondere Frauenschuh“ können Menschen mit Beeinträchtigungen die Fläche am 19. Mai in der Zeit von 14 bis 16 Uhr kennenlernen. Hierfür ist eine Anmeldung erforderlich beim Naturpark Solling-Vogler unter Telefon 05536 1313 oder info@naturpark-solling-vogler.de

Naturpark bietet Service zum Blütenstand der Orchideen

Der Weg durch das Frauenschuh-Paradies ist gut erschlossen. Ein Holzgeländer im Naturschutzgebiet erinnert Naturfreunde daran, den Weg nicht zu verlassen. Lüder Bendig erläutert auf dem rund 2- stündigen Spaziergang nicht nur die Blumen- und Gesteinswelt des Burgbergs, sondern stellt auch seine Naturschutzaufgaben als Revierförster vor. „Rund um das Gebiet laufen aktuell Forstarbeiten“, macht Bendig Besucher aufmerksam, „ wir bitten um Verständnis für das Fällen der Bäume zum jetzigen Zeitpunkt. Leider hat der Borkenkäfer auch hier am Burgberg zugeschlagen“, begründet der Förster die Beeinträchtigungen.

Treffpunkt für alle Wanderungen ist der Parkplatz auf dem Kratzeberg an der B 64, zwischen Lobach und Negenborn. Information erteilt die Naturpark-Geschäftstelle unter der Telefonnummer: +49 (0) 5536 – 1313.

Auf seiner Homepage www.naturpark-solling-vogler.de unter “Besucherinfo/Aktuelle Infos” meldet der Naturpark den aktuellen Blütenstand der Frauenschuhwiese
https://www.naturpark-solling-vogler.de/index.php/aktuelle-infos.html

Fotodownload:

https://nlf.pixxio.media/index.html?gs=qWVJJ9euz49tA6I2i&gl=de

 

Recommended Posts