Talentschmiede im Forstamt Neuenburg

 In Forstamt Neuenburg, Regionale Presseregion West

Auszubildende  beeindrucken beim Berufswettbewerb

(Neuenburg) Über seine derzeitigen Forstwirt-Auszubildenden kann sich Forstwirtschaftsmeister Konrad de Buhr besonders freuen. Denn es ist noch nicht vorgekommen, dass alle sechs Auszubildenden, vom ersten bis zum dritten Lehrjahr, im Landjugend-Berufswettbewerb die Qualifikation in den Landesentscheid schaffen. „Wir konnten im Winter die Phase vom Arbeitsbeginn bis zum Hellwerden zum Üben nutzen und haben uns besonders bei der Prüfungsaufgabe „Kettenwechsel auf Zeit“ gegenseitig angespornt“, erklärt sich das Azubi Dirk Barkemeyer.

Im Landeswettbewerb

Mit Fach- und Allgemeinwissen sowie Sägeübungen überzeugten alle sechs und zogen von 107 Teilnehmern im Vorentscheid mit vierzehn anderen in den Landesentscheid, der Ende März an der Deula in Nienburg stattfand. Dort belegte Thimo Padeken (3. Ausbildungsjahr) souverän Platz eins unter den zwanzig Wettbewerbern.

Bundeswettbewerb in Bayern

Das sicherte ihm zusammen mit dem Zweitplatzierten, Mathias Große-Sundrup (2. Ausbildungsjahr), ebenfalls von den Niedersächsischen Landesforsten, die Teilnahme am fünftägigen Bundeswettbewerb der jetzt  am Ammersee stattfand. Von den bundesweit 25 Teilnehmern belegte Große-Sundrup den 7. Platz und Padeken den 10. Rang. Thimo Padeken hätte sich eine etwas bessere Platzierung vorstellen können, bleibt aber gelassen. „Es war trotzdem eine schöne Erfahrung und eine interessante Woche, bei der auch Spaß und gegenseitiges Kennenlernen nicht zu kurz kamen.“ freut er sich über die Fahrt nach Bayern. Die nächsten Wochen wird es für ihn und Martin Gerdes wieder ernst. Die Berufsabschlussprüfung, als ein wichtiger Baustein für den Start ins Berufsleben, steht bevor.

Hintergrund

Die Niedersächsischen Landesforsten bilden jährlich 30 Auszubildende in 14 Forstämtern zum Forstwirt aus. Neben der betrieblichen Ausbildung, bei der sich ein Ausbilder auf sechs Auszubildende konzentrieren kann, bieten die Landesforsten in ihrem Forstlichen Bildungszentrum bei Seesen am Harz eine umfangreiche überbetriebliche Ausbildung. Sie umfasst auch die Technik und Forstmaschinen, die über die Möglichkeiten der Forstämter hinausgehen. Im Bildungszentrumist auch die Berufsschulausbildung angesiedelt. Die Chancen auf einen Arbeitsplatz sind in den nächsten Jahren für Forstwirte gut.

Zum Foto: Die jungen Talente aus der Neuenburger Ausbildungswerkstatt: Dirk Barkemeyer, Thimo Padeken, Sönke Henkel, Martin Gerdes. Pascal Grensemann und Matthi Heinecke sind nicht auf dem Foto.

Zu den Fotos und dem Pressetext geht es hier.

Recommended Posts