Niedersächsische Landesforsten schaffen Blühwiesen

 In Forstamt Harsefeld, Regionale Presseregion Nordost

Forstamt Harsefeld blüht auf – Biodiversität gegen das Insektensterben

(Harsefeld) Das Niedersächsische Forstamt Harsefeld verwandelt in den Forstrevieren Heidhof und Midlum ehemalige Ackerflächen, monotone Waldaußenränder und andere Freiflächen in artenreiche Blühwiesenareale.

Verwendet wurde dabei die eigens von den Forstleuten zusammengestellte „Harsefelder-Nutzpflanzendecken-Mischung“, die neben diversen honigbienenfreundlichen Kleearten auch die seit 7000 Jahren bekannte Getreideart, den Waldstaudenroggen enthält. Weitere blüh- und nektarreiche Pflanzen wie Phacelia, Kornblume, Wegwarte und Klatschmohn vervollständigen das ausschließlich regional angepasste Saatgut.

Dadurch leisten die Landesforsten einen Beitrag zum Schutz von Insektenarten, die sonst eher im Offenland und weniger im Wald vorkommen. Gleichzeitig profitieren davon auch andere Lebewesen wie die insektenfressenden Vogelarten.

Heiko Ehing, Naturschutzförster des Forstamtes ergänzt: „Neben dem Naturschutzaspekt bieten die Flächen auch etwas für das Auge und das sensible Ohr der Waldbesucher. Der Blütenteppich ist wunderschön anzuschauen. Auf jeder Blühte summt und brummt es zurzeit“.

Mit leicht verschmitzten Lächeln macht der Förster noch auf die Blume des Jahres 2009 aufmerksam – die Wegwarte. Vor allem aus dem ausgehenden Mittelalter seien hier viele Mythen bekannt, die der Wegwarte unglaubliche Zauberkräfte, vor allem im Liebeszauber, zuschreiben. Sie soll unter dem Kopfkissen platziert der Jungfrau im Traum den zukünftigen Ehemann erscheinen lassen.

Wird die Pflanze am Peterstag mit einem Hirschgeweih ausgegraben, dann kann man einem anderen Aberglauben zufolge jede Person betören, die man damit berührt. Ehing abschließend: „Die Wegwarte hat nur einen Anteil von 1 % an der Mischung und der Peterstag war schon am 22.Februar, daher meine Bitte an alle Waldbesucher; Gerne schauen, hören und riechen aber bitte nicht ab- oder ausreißen!“

Beitragsbild: Blühstreifen sind wichtig für die Biodiversität (Fotos: Niedersächsische Landesforsten)

Druckfähige Fotos zum kostenlosen Download finden Sie hier:

Für die Presse bieten wir zu aktuellen Ereignissen und Meldungen Bilder und Texte zum Download an. Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema veröffentlicht werden, mit dem sie in Verbindung stehen und müssen mit einem ungekürzten Urheberrechtsnachweis versehen sein, wie er jeweils an den Abbildungen angeben ist.

Recommended Posts