Japanische Schüler zu Gast im NFA Fuhrberg

 In Forstamt Fuhrberg, Regionale Presseregion Mitte

(Hannover/Fuhrberg) Eine Gruppe japanischer Schülerinnen und Schüler aus der Region Tokushima war am 13. August für einen Tag Gast des Forstamtes Fuhrberg im Misburger Wald. Försterin Friederike Draber erklärte auf einem Rundgang durch den Wald inmitten der Großstadt die Grundzüge nachhaltiger Forstwirtschaft.

Die Gruppe verweilte für zehn Tage in Niedersachsen im Rahmen einer internationalen Partnerschaft zwischen dem Land Niedersachsen und der Region Tokushima im Süden Japans. Gastgeber und Organisator dieses speziellen Austausches war der Landes-Kanu-Verband Niedersachsen e. V., der mit dem dort ansässigen Kanuverband kooperiert.

Die Schüler stammen aus der Gemeinde Naka und besuchen die dortige High School. Neben einem Schwerpunkt im Bereich Sport besteht für die Schülerinnen und Schüler auch die Möglichkeit, sich im Bereich Forstwirtschaft zu qualifizieren. Begründet liegt dies im Waldreichtum der Heimatgemeinde, in der die Forstwirtschaft bei einem Waldanteil von 95% ein wichtiger Wirtschaftszweig ist. Bereits 2017 war eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern in diesem Rahmen zu Gast im Forstamt Fuhrberg.

Friederike Draber, die im Forstamt Fuhrberg für Waldpädagogik zuständig ist, veranschaulichte im Misburger Wald – dem zukünftigen Standort des Misburger Waldforums – die wesentlichen Gesichtspunkte nachhaltiger Forstwirtschaft. Forstliche Produktion und Naturschutzaspekte kamen ebenso zur Sprache wie das Konzept forstlicher Umweltbildung bei den Niedersächsischen Landesforsten.

Im gegenseitigen Austausch traten auch schnell Gemeinsamkeiten und Unterschiede japanischer und niedersächsischer Wälder zutage: während insbesondere der Misburger Wald stark zur Erholung genutzt wird, ist dies in der Gemeinde Naka in Japan eher unüblich. Auch wüchsen die Bäume dort nicht so hoch, während es aber in Bezug auf die Tierwelt durchaus Gemeinsamkeiten gäbe, erklärten die Schülerinnen und Schüler.

Die Fotos im druckfähigen finden Sie hier zum Download.

Für die Presse bieten wir zu aktuellen Ereignissen und Meldungen Bilder und Texte zum Download an. Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema veröffentlicht werden, mit dem sie in Verbindung stehen und müssen mit einem ungekürzten Urheberrechtsnachweis versehen sein, wie er jeweils an den Abbildungen angeben ist.

Recommended Posts