Erster Schulwald im Landkreis Cuxhaven

 In Forstamt Harsefeld, Forstamt Rotenburg, Regionale Presseregion Nordost

Landesforsten- Stiftung „Zukunft Wald“ unterstützt die Pflanzung eines Schulwaldes auf der Karolinenhöhe in Bad Bederkesa

(Bad Bederkesa) 1000 Schülerinnen und Schüler pflanzten am 6. und 7.November, gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern, 10.000 Eichen auf dem Gelände des ehemaligen Krankenhauses auf der Karolinenhöhe. Damit haben sie den Grundstein für den ersten Schulwald im Landkreis Cuxhaven gelegt. Beteiligt waren die Grundschulen Neuenwalde und Bederkesa, die Oberschule Bederkesa, die Förderschule am Wiesendamm und das Niedersächsische Internatsgymnasium Bad Bederkesa. Angeleitet wurden die eifrigen kleinen Pflanzer von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stiftung Zukunft Wald und des Niedersächsischen Forstamtes Harsefeld.

Am zweiten Pflanztag wurde die Aktion durch ein Team vom Zweiten Deutschen Fernsehen (ZDF) begleitet. Es wurden neben dem Schulwaldprojekt auch mehrere aktuelle Wald-Szenen mit Dieter Röhnisch, dem zuständigen Revierleiter der Försterei Holzurburg, gedreht. Die Reportage „Die Welt auf neuen Wegen“ der ZDF-Reihe Plan B wird voraussichtlich am 30.Dezember 2019 um 19:30 ausgestrahlt.

Die Direktorin der Stiftung Zukunft Wald, Elisabeth Hüsing, freute sich über den neu gegründeten Schulwald, sie resümierte: „Bei den mittlerweile über sechzig Schulwäldern in Niedersachsen ist jetzt erstmals auch im Raum Cuxhaven solch ein außerschulischer Lernort entstanden. Die Schülerinnen und Schüler werden in ihrer Heimat miterleben können, wie sich ihr junger Wald in den nächsten Jahrzehnten zu einem stattlichen Eichenwald entwickeln wird. Das ist angewandter, aktiver Klimaschutz, den die Kinder und Jugendlichen hier leisten. Im Schulwald darf künftig erlebt, geforscht und praktisch gelernt werden.“.

Zwischen 6.000 und 20.000 Quadratmeter groß sind im Allgemeinen die Schulwälder, die in Niedersachsen bislang angelegt wurden. Nicht alle bestehenden Waldstandorte sind für Schulexkursionen so gut erreichbar wie der neue Schulwald in Bad Bederkesa. Häufiger ist die Erreichbarkeit über mehrere Kilometer ein Problem und auch die zusätzlich erforderliche Zeit steht heute im verdichteten Schulalltag nicht mehr ohne weiteres zur Verfügung. Dabei waren sich alle Teilnehmer an der Pflanzaktion einig, dass die praktischen Erfahrungsmöglichkeiten im eigenen Wald vor Ort nicht durch rein theoretischen Unterricht ersetzbar sind.

Die Stiftung „Zukunft Wald“ stellt für die Arbeit im Schulwald auch eine eigens entwickelte Waldtagebuch-App zur Verfügung. Diese ermöglicht die digitale Erfassung und Speicherung aller Projekte in einem Schulwald über lange Zeiträume. Damit können die Schüler die Entwicklung ihres Waldes dokumentieren und sich mit anderen Schulwaldvertretern austauschen.

Hintergrund:
2008 wurde die Landesforsten-Stiftung „Zukunft Wald“ gegründet. Die Projektidee „Schulwälder gegen Klimawandel“ entstand 2011 im Internationalen Jahr der Wälder. Der erste Schulwald wurde im Herbst 2011 angelegt. Bis heute sind auf über 50 Hektar Fläche 60 Schulwälder entstanden. 115 Schulen in ganz Niedersachsen sind an den Projekten beteiligt, über 60.000 Schüler wurden erreicht. Voraussetzung für einen Schulwald ist eine bepflanzbare Fläche möglichst in der Nähe der Schule. Die Kosten für die Anlage des künftigen Waldes übernimmt die Stiftung „Zukunft Wald“. Sie unterstützt auch bei der weiteren Pflege der Schulwälder und engagiert sich bei der Bereitstellung von Materialien zur Erforschung der Schulwälder. Ziel ist die landesweite Initiierung von 100 Schulwäldern. Dafür arbeitet die Landesforsten-Stiftung mit vielen anderen Stiftungen und Sponsoren zusammen. www.zukunftwald.de/projekte/schulwälder-gegen-klimawandel/

Beitragsbild: Elisabeth Hüsing beim Interview mit dem Drehteam des ZDF auf dem Gelände des neu gegründeten Schulwaldes in Bad Bederkesa (Foto: Dieter Wegener)

Bild zum kostenlosen Download finden Sie hier:

Für die Presse bieten wir zu aktuellen Ereignissen und Meldungen Bilder und Texte zum Download an. Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema veröffentlicht werden, mit dem sie in Verbindung stehen und müssen mit einem ungekürzten Urheberrechtsnachweis versehen sein, wie er jeweils an den Abbildungen angeben ist.

Recommended Posts