Holzverkauf

Der Landeswald liefert nachhaltig Holz als nachwachsender Rohstoff für die unterschiedlichsten Verwendungen. Die NLF haben aufgrund der CO2-Bilanzen großes Interesse an der Weiterverarbeitung des Holzes zu langlebigen Produkten, die aus den Sägehölzern hergestellt werden.

verwendungholz

Der Verkauf des Holzes erfolgt durch die Forstämter. Regionale, mittelständische Kunden werden direkt vor Ort bedient. Verträge mit großen Abnehmern der Holzindustrie schließt die Betriebsleitung zentral ab.

 

Aus dem Sägeholz werden die im Alltag bekannten Produkte hergestellt. Beim Nadelholz dominiert die Verwendung im Baubereich, z. B. Dachstühle, tragende Konstruktionen wie Leimbinder oder Massivholzbalken. Geringere Nadelholzqualitäten liefern den Rohstoff für Paletten oder sonstiges Verpackungsmaterial.

Das stärkere Laubholz (Eiche und Buche) höherer Qualität wird für Fußböden, Treppen, Innenausbauten und für Möbel verwendet. Besonders seltene Hölzer und sehr gute Qualitäten (nur ca. 0,6 % des Gesamteinschlags) werden auf forstamtsübergreifenden Versteigerungen, den Submissionen, angeboten.

Das Industrieholz ist Holz geringerer Qualität, das nicht mehr gesägt werden kann. Es fällt als sogenanntes Koppelprodukt bei der Ernte des Sägeholzes oder bei der Pflege von jungen Waldbeständen an. Es wird entweder durch chemische Prozesse aufgeschlossen, zu Zellstoff verarbeitet und ist die Grundlage für die Papierproduktion; oder mechanisch zerkleinert, mit Druck und Klebstoffen zu verschiedenen Platten gepresst. Span-, OSB–, Faser- oder Tischlerplatten finden in unterschiedlichen Bereichen am Bau und bei der Möbelproduktion Verwendung.

Lediglich 4% des Holzeinschlages werden als Brenn- und Energieholz genutzt. Es steht qualitativ mit dem Industrieholz auf einer Stufe. Es wird weit überwiegend Laubholz genutzt. Es ist vor Ort beim Förster zu beziehen.

Als Grundlage der Verkaufsgeschäfte dienen die Rahmenvereinbarung für den Rohholzhandel in Deutschland (RVR) und die allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Holzverkauf (Verkaufs- und Zahlungsbedingungen für die Holzverkäufe der Anstalt Niedersächsische Landesforsten, kurz HVZ).

Brennholz

Heizen mit Holz ist nachhaltig.
Beziehen Sie ihr Brennholz direkt beim heimischen Förster

Submissionen

Auf den jährlichen Holzversteigerungen bieten wir unseren Kunden die Besten Holzstämme aus ganz Niedersachsen zum verkauf nach Meistgebot an

Ihre Ansprechpartner

In allen Fragen des Holzeinkaufs unterstützt und berät Sie die Betriebsleitung der Niedersächsischen Landesforsten unter poststelle@nlf.niedersachsen.de

Holzverkauf Nord

Henry Haase

Leiter Holzverkauf Nord

Mobil: +49 (0) 170 – 7673 – 384

Mail: Henry.Haase@nlf.niedersachsen.de

Karsten Meinecke

Sachbearbeitung Holzverkauf Nord

Fon: +49 (0) 0531 – 1298 – 131

Mail: Karsten.Meinecke@nlf.niedersachsen.de

Holzverkauf Süd

Dr. Christof Oldenburg
Henning Tote

Sachbearbeitung Holzverkauf Süd

Fon: +49 (0) 0531 – 1298 – 141

Mail: Henning.Tote@nlf.niedersachsen.de