Submissionen

Um Holz von besonders hoher Qualität auf dem Markt anzubieten, veranstalten die Niedersächsischen Landesforsten (NLF) mehrere Submissionen. Es handelt sich hierbei um Verkäufe nach Meistgebot, bei denen die Gebote schriftlich bis zu einem Abgabetermin eingereicht werden. Die Termine werden rechtzeitig vor Beginn der Einschlagssaison auf der Homepage und in der Fachpresse bekanntgegeben.

Das angebotene Holz wird hierfür in Losverzeichnissen aufgeführt, die an die bekannten Kunden verschickt und auf der Homepage zum Download eingestellt werden. Nach der Auswertung der eingegangenen Angebote, bekommen die Meistbietenden die Zuschläge mitgeteilt.

Die Submissionen liefern wichtige Erkenntnisse über die aktuellen Entwicklungen am Holzmarkt und dienen sowohl den NLF als auch externen Anbietern als Verkaufsplattform für besonders wertvolle Hölzer. Ca. 50 % des Angebotes stammt aus dem Privat-, Kommunal- und Genossenschaftswald.

Durch die Beteiligung anderer Waldbesitzarten bekommen die NLF mehr hochwertiges Holz auf die Lagerplätze, die externen Anbieter finden eine gute Plattform, um ihr Wertholz zu präsentieren, und die Kunden haben zentrale Anlaufstellen mit einem umfangreichen Angebot. Außerdem ist es den NLF ein Anliegen, dass das Holz der höchstmöglichen Wertschöpfung zugeführt wird. Die daraus gefertigten hochwertigen Produkte (z.B. Möbel und Furniere) dienen gleichzeitig als langanhaltende Kohlenstoffspeicher.

Die Teilnahme an den Submissionen reicht mittlerweile über die Landesgrenzen Niedersachsens hinaus; es beteiligen sich zunehmend Anbieter aus anderen Bundesländern. Kunden aus ganz Deutschland und dem angrenzenden europäischen Ausland geben regelmäßig ihre Gebote ab. Die Ergebnisse werden auf unserer Homepage und in der Fachpresse veröffentlicht.

Submissionen 2021

Norddeutsche Nadelwertholzsubmission Oerrel 2021

Die Niedersächsischen Landesforsten und andere Waldbesitzer aus ganz Norddeutschland haben auf zwei Holzlagerplätzen im Forstamt Oerrel und im Forstamt Münden insgesamt 1.600 Festmeter wertvolles Nadelholz zur Submission angeboten. Die Angebotsmenge fiel damit rd. 170 Festmeter größer aus als im Vorjahr, obwohl die Arbeitskapazitäten bereits durch die Herausforderungen bei der Käferholzaufarbeitung und im Laubholzeinschlag stark beansprucht waren.

Auf die 494 angebotenen Lose wurden insgesamt 1.734 Gebote durch 14 Firmen aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland abgegeben. Am Ende konnten 1.536 Festmeter Nadelwertholz verkauft und für 482 Lose ein Zuschlag erteilt werden.

Ergebnisse Submission Oerrel Nadelholz 2020

Die Nadelwertholzsubmission der Niedersächsischen Landesforsten findet am 27. Januar 2021 statt. Es wird besonders hochwertiges Nadelholz auf den Lagerplätzen „Oerrel“ und „Himmelsleiter“ angeboten.

Die Losverzeichnisse werden voraussichtlich ab der 51. Kalenderwoche 2020 versandt und werden auch an dieser Stelle zum Download verfügbar sein.

Die diesjährige Nadelwertholzsubmission der Niedersächsischen Landesforsten findet am 29. Januar 2020 statt. Es wird besonders hochwertiges Nadelholz auf den Lagerplätzen „Oerrel“ und „Himmelsleiter“ angeboten.

Losverzeichnisse und Gebotslisten werden ab der 2. Kalenderwoche 2020 versandt und stehen bereits jetzt zum Download bereit:

Gebotsliste Norddeutsche Nadelwertholzsubmission Oerrel 2020

Losverzeichnis Norddeutsche Nadelwertholzsubmission Oerrel 2020

Buntlaub- und Eichenwertholzsubmission Northeim 2021

Am 17. Februar 2021 findet die Gebotseröffnung der 30. Buntlaub- und Eichenwertholzsubmission Northeim als gemeinschaftliche Veranstaltung der Niedersächsischen Landesforsten und der Landwirtschaftskammer Niedersachsen statt. Auf drei Lagerplätzen in Südniedersachen wird Wertholz angeboten. Die bestimmenden Holzarten der Submission werden wieder Eiche und Esche sein.

Die Losverzeichnisse werden voraussichtlich ab der 2. Kalenderwoche 2021 versandt und werden auch an dieser Stelle zum Download verfügbar sein.

Am 12.02.2020 fand die Gebotseröffnung der 29. Buntlaub- und Eichenwertholzsubmission Northeim als gemeinschaftliche Veranstaltung der Landwirtschaftskammer Niedersachsen in Zusammenarbeit mit der Holzlagerplatz Vogelbeck GbR und den Niedersächsischen Landesforsten statt. Auf drei Lagerplätzen in Südniedersachen wurden 1131 Fm Wertholz und damit 1589 Fm weniger als im Vorjahr angeboten.

Die bestimmenden Holzarten der Submission waren wieder Eiche und Esche.
Es haben insgesamt 29 Kunden (Vorjahr 27) teilgenommen, die auf die 572 Lose (Vorjahr 1272) bieten konnten. 546 Lose erhielten einen Zuschlag. Firmen aus den Nachbarstaaten Dänemark und den Niederlanden beteiligten sich als Bieter. Es wurden insgesamt 3418 Gebote (Vorjahr 7681) abgegeben, im Schnitt 6,3 Gebote je Los (Vorjahr 6,0). Nur 26 Lose mit insgesamt 40 Fm erhielten kein Gebot.

Es wurde auf den drei Wertholzlagerplätzen ein Gesamtumsatz von 563.058 € erzielt (Vorjahr 1.225.568 €), was einem durchschnittlichen Erlös von 516 €/Fm (Vorjahr 454 €/Fm) über alle Holzarten entspricht.

 

Ergebnisse Submission Northeim 2020

Eiche zwischen Ems & Elbe 2020

Durch die Niedersächsischen Landesforsten wurde am 04. März 2020 die Submission „Eiche zwischen Ems und Elbe“ mit einem überaus erfreulichen Ergebnis für die Anbieter durchgeführt. Neben den Niedersächsischen Landesforsten präsentierten auch zahlreiche Anbieter aus Kommunal-, Genossenschafts- und Privatwald ein breites Spektrum von Wertholz in Furnierqualität über Schneide- und Möbelholz bis zur Dielenware.

Auf den sechs Lagerplätzen der Niedersächsische Landesforsten wurden insgesamt 2.938 Fm (Vorjahr 6.240 Fm) Laubholz zum Verkauf angeboten. Der Schwerpunkt lag bei der Eiche mit rd. 2.916 Fm, dazu kamen geringe Mengen Roteiche (rd. 9 Fm), Esche (rd. 6 Fm) und Rüster (rd. 7 Fm).

Unter den 28 Bietern (Vorjahr 24) aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland befanden sich lokale Säge- und Furnierwerke, Holzhandlungen sowie Möbel- oder Fasshersteller. Sie gaben auf die 959 angebotenen Lose (Vorjahr 2.062) insgesamt 4783 Gebote (Vorjahr 6.356) ab. Für 864 der insgesamt 951 angebotenen Eichen-Lose mit in Summe 2.700 Fm konnte ein Zuschlag erteilt werden.

 

Ergebnisse Submission Ems und Elbe 2020

Die von den Niedersächsischen Landesforsten organisierte größte deutsche Laubholzsubmission findet am 03. März 2021 statt. Neben den Niedersächsischen Landesforsten präsentierten erneut zahlreiche Anbieter aus dem Kommunal-, Genossenschafts- und Privatwald ein breites Spektrum von der Furnierqualität über Schneide- und Möbelholz bis zur Dielenware.

Die Losverzeichnisse werden voraussichtlich ab der 4. Kalenderwoche 2021 versandt und werden auch an dieser Stelle zum Download verfügbar sein.

Lagerplätze Oechtringen, Luhne, Hurrelersand, Fuhrenkamp, Wendhausen, Himmelsleiter

Sollten Sie Interesse haben, Ihr Holz auf einer der Submissionen anzubieten oder als BieterIn an der Submission teilzunehmen, wenden Sie sich für weitere Informationen gerne an Herrn Henning Tote: Tel: +49 (0) 0531 – 1298 – 141  Mail: Henning.Tote@nlf.niedersachsen.de oder an Herrn Bernd Hoffmann: Tel: +49 (0) 0531 – 1298 – 131  Mail: Bernd.Hoffmann@nlf.niedersachsen.de

Seit 2005 finden jährlich drei Submissionen mit ganz unterschiedlichem Schwerpunkt statt:

Northeimer Buntlaub- und Eichenwertholzsubmission

Die Buntlaub- und Eichenwertholzsubmission Northeim findet mit einer vielfältigen Holzartenpalette statt. Die NLF veranstalten diese Submission gemeinsam mit der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, die den eigenen Lagerplatz „Vogelbeck“ betreibt und ein separates Losverzeichnis erstellt. Beim Buntlaubholz, das heißt Laubhölzer außer Buche und Eiche, sind oft seltene Stämme im Angebot, die sich für besondere Furniere, Möbelstücke oder Musikinstrumente eignen. Bei der Eiche werden neben hochwertigen Furnier- und Sägeholzstämmen auch außergewöhnliche Hölzer angeboten wie beispielsweise „Katzenpfoteneichen“. Das sind Stämme mit Ansammlungen von Wasserreisern in gleichmäßiger Verteilung, die sehr interessante Furniere ergeben.

submissionsplatz_suterode
p1010282

Norddeutsche Nadelwertholzsubmission Oerrel

Auf dieser Submission wird ausschließlich hochwertiges Nadelholz angeboten. Der Anteil von Holz externer Anbieter ist hier besonders hoch, denn das Holz kommt neben Niedersachsen auch aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Das Angebot umfasst vor allem die Holzarten Kiefer, Douglasie und Lärche. Die Veranstaltung ist heute über die Ländergrenzen hinweg eine feste Größe in der Branche.

Eiche zwischen Ems & Elbe

Diese Submission ist hauptsächlich für hochwertiges Eichen- und Roteichenholz vorgesehen. In geringem Umfang ist auch Buntlaubholz im Angebot. Die Lagerplätze für diesen Submissionstermin liegen im gesamten Land verteilt. Auf ihnen werden jährlich insgesamt zwischen 4.000 und 6.000 Festmeter bereitgestellt. Somit handelt es sich um die größte Submission in Deutschland. Besonders beliebt sind die Stämme für die Herstellung von Furnieren, Möbeln, Treppen oder Fußbodendielen.

foto_lpl_oechtringen_nlf

Rückblick in die Jahre 2016 bis 2019

Submissionen 2020

Buntlaub- und Eichenwertholzsubmission Northeim 2020

Norddeutsche Nadelwertholzsubmission Oerrel 2020

Eichenwertsubmission zwischen
Ems und Elbe 2020

Submissionen 2019

Buntlaub- und Eichenwertholzsubmission Northeim 2019

Norddeutsche Nadelwertholzsubmission Oerrel 2019

Eichenwertsubmission zwischen
Ems und Elbe 2019

Submissionen 2018

Buntlaub- und Eichenwertholzsubmission Northeim 2018

Norddeutsche Nadelwertholzsubmission Oerrel 2018

Eichenwertsubmission zwischen
Ems und Elbe 2018

Submissionen 2017

Buntlaub- und Eichenwertholzsubmission Northeim 2017

Norddeutsche Nadelwertholzsubmission Oerrel 2017

Eichenwertsubmission zwischen
Ems und Elbe 2017

Submissionen 2016

Buntlaub- und Eichenwertholzsubmission Northeim 2016

Norddeutsche Nadelwertholzsubmission Oerrel 2016

Eichenwertsubmission zwischen
Ems und Elbe 2016