Verkehrssicherung am Klippenturm

 In Forstamt Oldendorf, Regionale Presseregion Mitte

Landesforsten fällen abgestorbene Bäume

 (Rinteln) In der Nähe des Klippenturms bei Rinteln führen die Niedersächsischen Landesforsten ab der kommenden Woche eine Verkehrssicherungsmaßnahme mit Baumfällungen durch. Bei den Bäumen handelt es sich um abgestorbene Fichten, deren Standsicherheit gefährdet ist.

„Trockenheit und Stürme haben dem Wald in den letzten Jahren zugesetzt“, sagt Christian Weigel, Leiter des zuständigen Forstamtes Oldendorf. „Die trockenen Vorjahre machen sich auch am Klippenturm bemerkbar, denn die durch Dürre geschwächten Bäume sind anfälliger für Schädlinge wie den Borkenkäfer.“

Das Insekt, das sich unter die Rinde der Bäume bohrt, führte zum Absterben der Fichten, die nun gefällt werden müssen. So wird verhindert, dass diese umstürzen und gleichzeitig wird Platz geschaffen für die nächste Generation junger Bäume, insbesondere Bergahorn, die schon in den Startlöchern stehen.

Die Fällarbeiten am Klippenturm beginnen voraussichtlich in der kommenden Woche.

Fotos zum kostenlosen Download finden Sie hier

Für die Presse bieten wir zu aktuellen Ereignissen und Meldungen Bilder und Texte zum Download an. Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema veröffentlicht werden, mit dem sie in Verbindung stehen und müssen mit einem ungekürzten Urheberrechtsnachweis versehen sein, wie er jeweils an den Abbildungen angeben ist.

Recommended Posts
Boele-Keimer-Schreiber