Teichwirtschaft öffnet Hofladen ab 30. April

 In Forstamt Ahlhorn, Regionale Presseregion West, Teichwirtschaft Ahlhorn

Einkaufen mit Abstand wieder möglich

(Ahlhorn/Emstek/Landkreise) Die traditionelle Mai(b)rauch-Veranstaltung am 1. Mai auf dem Hofgelände der Teichwirtschaft Ahlhorn fällt in diesem Jahr wegen der Corona-Auflagen leider aus. „Wer stattdessen zuhause grillen oder anders genießen möchte, kann sich aber am Donnerstag, den 30. April von 10-12 und von 14-16 Uhr mit unseren Produkten eindecken. Es gibt Ahlhorner Wild als Bratenstück oder als Grill-Bratwurst sowie Forelle, frisch geschlachtet oder aus dem Rauch, dazu Aal vom Aalhof Götting“, beschreibt Fischmeister Friedrich von Heydebrand das Angebot. Die reguläre Hofladenöffnung jeweils Donnerstagnachmittag und Freitags beginnt anschließend ab dem 7. Mai zu den gewohnten Zeiten „Wir werden die Abstandsregeln einhalten und jeweils nur einen Kunden in unseren Laden einlassen“, so Betriebsleiter Friedrich von Heydebrand mit Blick auf die Regeln zur Vermeidung der Ansteckung mit dem Corona-Virus. Bezahlt werden sollte möglichst mit EC-Karte. Auch telefonische Vorbestellung ist möglich.

Wild auf dem Grill – delikat

Auf die Einkaufsmöglichkeit von Wild weist die Teichwirtschaft besonders hin. „Wir sind durch die Verkaufspause gut bevorratet und die Jagdsaison beginnt ja gerade wieder“, so von Heydebrand, der besonders die Grill-Bratwurst aber auch Wildfleisch als Delikatesse für das sommerliche Grillen empfiehlt. Die Regulierung des Wildbestandes bekommt für die Niedersächsischen Landesforsten vor dem Hintergrund der Sturm-, Käfer- und Klimaschäden der beiden vergangenen Jahre eine besondere Bedeutung. Gerade Rehe gelten als Feinschmecker. Sie fressen die Keimlinge, Knospen und junge Triebe der Bäume. „Deswegen ist es wichtig, dass wir dafür Sorge tragen, dass es nicht zu viele werden. Denn auf die jungen Bäume der nächsten Waldgeneration kommt es jetzt an“, erläutert Stefan Grußdorf als Jagdleiter des Forstamtes Ahlhorn.

Einkaufen mit Ausflug verbinden

Ein Einkauf in der Teichwirtschaft lässt sich auch gut mit einem Frühlings-Spaziergang oder einer Radtour in dem ausgedehnten Naturschutzgebiet verbinden. Das weitläufige Gelände lässt das Einhalten der Abstandsregeln problemlos zu. Der Hofladen hat donnerstags von 14 bis 16 und freitags von 10 bis 12 und von 14 bis 16 Uhr geöffnet. Nach Himmelfahrt, am 22. Mai bleibt der Laden noch einmal geschlossen.

Recommended Posts