“Waldstückchen” – Wald-Videos

 In Waldforum Riddagshausen

Die “Waldstückchen” des Fördervereins Waldforum Riddagshausen e.V. sind während der Corona-Pandemie 2020 entstanden. Ziel ist es, Schulklassen, Kita-Gruppen und Familien auch in dieser Zeit zu erreichen und zum eigenständigen Lernen und Entdecken im Wald anzuregen. Alle Videos im Überblick.

Video: Waldstückchen Nr. 17 “Das Waldboden-Wasser-Experiment”

Ob das Regenwasser gut im Boden versickern kann, hängt von der Beschaffenheit des Waldbodens ab. Wir haben im Experiment den lockeren Waldboden mit einer festen Rückegasse verglichen.

 

Video: Waldstückchen Nr. 16 “Die Drosselschmiede”

Die Singdrossel ist pfiffig. Um an leckere Schnecken zu kommen, sucht sie sich eine Werkbank. Dort bearbeitet sie das Schneckenhaus so lange, bis sie an ihr Futter kommt.

 

Video: Waldstückchen Nr. 15 “Die innere Uhr des Gänseblümchens”

Hat das Gänseblümchen ein Gespür für die Tageszeit und das Wetter? In diesem Waldstückchen machen wir den Test.

 

Video: Waldstückchen Nr. 14 “Geschichten vom Siebenschläfer”

Kaum einer hält so lange Winterschlaf wie der Siebenschläfer. Um den nachtaktiven Bilch ranken sich im Waldforum einige Geschichten.

 

Video: Waldstückchen Nr. 13 “Das Waldschloss und seine Stockwerke”

Der Wald ist ein Schloss mit vier Stockwerken. In diesem Waldstückchen werden die einzelnen Etagen vorgestellt.

 

Video: Waldstückchen Nr. 12 “Schnitzen für Anfänger”

Einfach und sicher: Wir schnitzen ein Buttermesser aus Haselnuss.

 

Video: Waldstückchen Nr. 11 “Leben im Totholz”

Ein toter Baum ist nur auf den ersten Blick ein trauriger Anblick. Denn in ihm regt sich eine Menge Leben.

 

Video: Waldstückchen Nr. 10 ” Wildbienen”

Wildbienen leben ganz anders als unsere Honigbienen. Sie leben allein und machen es ihren Eiern zum Beispiel in Stängeln von abgestorbenen Pflanzen gemütlich.

 

Video: Waldstückchen Nr. 9 “Von Wanderpfaden und Arbeitswegen”

Die niedersächsischen Wälder durchzieht ein wahres Wegenetz. Da treffen dicke Forststraßen auf schmale malerische Pfade. Manche dieser Wege werden nur selten genutzt. Eine Weile sind sie von tiefen breiten Fahrspuren zerfurcht. Dann wachsen sie über Jahre hinweg wieder zu. Das sind so genannte Rückewege die zeigen: Hier hat jemand im Wald gearbeitet.

 

Video: Waldstückchen Nr. 8 “Schnitzen – Die Vorbereitung”

Zum Schnitzen gehört die richtige Vorbereitung. In diesem Waldstückchen wird erklärt, welches Holz und welche Werkzeuge gebraucht werden.

 

Video: Waldstückchen Nr. 7 “Saftkugler & Co”

In der Laubschicht des Waldbodens ist eine Menge los. In der Becherlupe sind Saftkugler, Tausendfüßer und Co. besonders gut zu sehen.

 

Video: Waldstückchen Nr. 6 “Eine Wetterstation aus Zapfen”

Die Zapfen der Nadelbäume öffnen bei Trockenheit ihre Schuppen und schließen sie bei Feuchtigkeit. Deshalb kann man aus ihnen prima eine kleine Wetterstation bauen.

 

Video: Waldstückchen Nr. 5 “Regenwurm”

Damit Bäume und andere Pflanzen gut wachsen können, benötigen sie einen nahrhaften Boden. Der vielleicht berühmteste „Bodenmacher“ ist der Regenwurm.

 

Video: Waldstückchen Nr. 4 “Der Baum von unten”

Normalerweise ist vom Baum nur das zu sehen, was über dem Boden wächst. Wenn er umfällt, gibt das den Blick auf den Wurzelteller frei.

 

Video: Waldstückchen Nr. 3 “Hase und Kaninchen”  

Hase und Kaninchen sehen sich zwar ähnlich. Sie unterscheiden sich aber in Größe und Lebensweise.

 

Video: Waldstückchen Nr. 2 “Buntspecht”

Im Frühjahr kann man das laute Klopfen der Buntspechte besonders gut hören. An der Art des Klopfens erkennt man seine Botschaft.

 

Video: Waldstückchen Nr. 1 “Frühblüher”

Die Frühblüher bringen die ersten frischen Farbtupfer in den Wald. Dass sie die ersten sind, hat seinen Grund.

 

Link zum NDR-Beitrag: “Schule verlagert Unterricht in den Wald”

 

Recommended Posts