Erste Waldpädagogin in Varel

 In Forstamt Neuenburg, Regionale Presseregion West, wpz Weser Ems Startseite, WPZ Weser-Ems

(Varel) Ihr langjähriges Interesse an der Natur führte für Christa Mann jetzt zur Anerkennung als zertifizierte Waldpädagogin. Die 63-jährige Grundschullehrerin ist die erste Varelerin, die mit diesem Schritt künftig vor allem Grundschulen und Kitas in Varel und Umgebung beim Umgang mit dem Thema Wald unterstützen will. „Mit der Waldpädagogik-Idee bin ich über meinen Mann in Berührung gekommen, der als Lehrer mit seinen Schulklassen regelmäßig Waldeinsatz-Fahrten in den Harz unternahm“, erzählt Christa Mann.

„Selbst war ich auf Walderlebnisklassenfahrt in der Heide, die Schüler waren begeistert und bei mir glimmt seitdem das Feuer für die Umweltbildung im Wald“. Mit dem Beginn der passiven Altersteilzeit hatte Christa Mann im vorigen Jahr endlich Zeit, die Fortbildung zur zertifizierten Waldpädagogin bei Seesen am Harz über mehrere Wochenenden, verbunden mit Praktika und Abschlussprüfung in Braunschweig, zu absolvieren.

Mit ihren neu gewonnenen Kenntnissen sieht Christa Mann ihre Rolle darin, Grundschulen beim Unterrichtsthema Wald durch Erlebnisführungen oder Waldtage zu unterstützen. Sie ist bereits dabei die Schulen anzusprechen und hat gerade mit den Landesforsten einen Vermittlungsvertrag abgeschlossen.

„Wir sind froh, im Raum Varel Verstärkung zu bekommen und planen erste Angebote für die Sommerferien, die dann hoffentlich unter Wahrung der Abstandsregeln möglich sein werden“, schildert Försterin Wibeke Schmidt vom Forstamt die nächsten Schritte. Neben den Schulangeboten in den Vareler Wäldern kann sich Christa Mann auch die Arbeit mit Kindergärten und das Angebot von Kindergeburtstagen im Wald gut vorstellen. Aber nicht nur die Kinder liegen ihr am Herzen. Auch Erwachsenen möchte sie den Naturraum Wald mit allen Sinnen vermitteln.

Hintergrund Waldpädagogik

Seit 2010 bündeln die Niedersächsischen Landesforsten ihre Wald-Umweltbildung in zehn Waldpädagogikzentren. Für den Nordwesten ist das Waldpädagogikzentrum Weser-Ems in Ahlhorn zuständig. Um die waldpädagogischen Angebote vor Ort kümmert sich im Landkreis Friesland und darüber hinaus Wibeke Schmidt, Försterin beim Forstamt Neuenburg.

Mit ihr arbeiten dreizehn zertifizierte Waldpädagogen und -pädagoginnen auf Nachfrage mit Schulen und Kindergärten zusammen und entwickeln auch eigene Angebote. Ein regelmäßiger Schwerpunkt ist zum Beispiel die Abiturvorbereitung für Biologie-Leistungskurse, wenn der Wald auf der Prüfungsliste steht. Daneben kooperieren die Landesforsten in der Region insbesondere mit dem Naturschutzhof Wittmunder Wald und den Klosterwaldfreunden Ihlower Wald bei Aurich. Mit fünf Schulen bestehen Kooperationsvereinbarungen zur regelmäßigen Zusammenarbeit. Weitere Kooperationen sind in Vorbereitung.

Fotos und Text zum Download.

Recommended Posts