Deutsche Waldtage – in Weser-Ems und Mittelweser

 In Forstamt Ahlhorn, Forstamt Ankum, Forstamt Neuenburg, Forstamt Nienburg, Regionale Presseregion West, Waldpädagogikzentrum Hahnhorst, wpz Weser Ems Startseite

Veranstaltungen nehmen Zukunft des Waldes in den Fokus

(Weser-Ems und Mittelweser-Region) Am kommenden Wochenende finden bundesweit die Deutschen Waldtage statt. Über 600 Veranstaltungen rücken den Wald und seine Probleme nach drei stürmischen und trockenen Jahren in den Fokus. Unter dem diesjährigen Motto „Gemeinsam! Für den Wald“ laden auch die Niedersächsischen Landesforsten und ihre Kooperationspartner im Nordwesten zu verschiedenen Veranstaltungen in die Wälder der Region ein.

„Dem Wald und der Forstwirtschaft geht es schlecht. Die letzten drei Jahre waren katastrophal und haben gleichzeitig der Allgemeinheit bewusst gemacht wie wichtig der Wald für die Biodiversität und den Klimaschutz ist“, so Rainer Städing, der als Pressesprecher der Niedersächsischen Landesforsten für die Region die Probleme in den Forstämtern verfolgt.

„Dazu bricht uns der nachwachsende Rohstoff Holz weg, den wir künftig unter anderem für ein klimafreundliches Bauen eigentlich verstärkt benötigen.“ Gleichzeitig stellen die Niedersächsischen Landesforsten überall ein gestiegenes Interesse am Wald fest. „Corona-bedingt haben die Menschen die Wälder vor ihrer Haustür wieder als Rückzugsort entdeckt und es gibt eine große Bereitschaft beim Wiederaufbau der Wälder mitzuhelfen.“

Offene Veranstaltungen, Ausstellung und Präsidentenwanderung

Die Niedersächsischen Landesforsten und ihre Kooperationspartner bieten daher auch im Nordwesten verschiedene offene Veranstaltungen in ihren Wäldern an. Darüber hinaus treffen sich am Samstag, den 19. September die Präsidenten des Deutschen Forstwirtschaftsrates und des Deutschen Wanderverbandes, Georg Schirmbeck und Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß zu einer Waldwanderung in Bad Iburg um mit den örtlichen Förstern die Waldschäden im Teutoburger Wald zu besichtigen und den Neuaufbau der Wälder und die Auswirkungen der Waldschäden auf Erholung und Tourismus zu erörtern.

Ebenfalls im Iburger Bereich gibt es unterhalb des Baumwipfelpfades eine kleine Ausstellung im „Vielfalt in den Landesforsten – stabile Mischwälder in Zeiten des Klimawandels“ im Waldkurpark vom Hell- bis zum Dunkelwerden zu sehen.

Engagement für Wiederaufforstung

Bürger die sich für den Wiederaufbau der Wälder engagieren wollen, können dies im Rahmen örtlicher Baumpflanz- und Klimaschutzinitiativen tun. Wer die Niedersächsischen Landesforsten bei der Wiederbewaldung unterstützen möchte, kann dies im Rahmen der Klima-Aktion-Wald (www.klima-aktion-wald.de) tun.

Die für interessierte Bürger offenen Veranstaltungen:

Oldenburg
Donnerstag, 17.9. – Waldbegang im Wildenloh mit Förster Marcus Hoffmann, 18 Uhr, vom Parkplatz Friedrichsfehner Straße
Wittmund
Freitag, 18.9. – Plastik-aktions-Woche meets Deutsche Waldtage, Waldaktion, 16 Uhr ab Naturschutzhof Wittmunder Wald, Anmeldung unter kontakt@wittmunder-wald.de oder 044462-9159960 – die Veranstaltung ist ausgebucht –
Hude
Samstag, 19. Sept. – FriedWald-Führung, 15.30 ab Parkplatz Schaftrift/Linteler Str., Hude, Anmeldung unter friedwald.de/hasbruch oder 06155848-100
Landkreis Diepholz/Sulingen
Freitag, 18. Sept. – Naturnaher Mischwald nach Oberförster Erdmann, Waldexkursion mit den Förstern Marco Becker und Henning Schmidtke, 17.00 Uhr, Treff am Wasserwerk Nechtelser Holz, Nechtelsen 11, Sulingen
Varel
Sonntag, 20. Sept. – Unser Wald im Klimawandel, 15.00 Uhr, Waldführung mit Förster Rainer Städing, Treffpunkt Steinerne Säulen (Lohstr.38, Varel)
Bad Iburg
-  Ausstellung im Kurparkwald am Amtsweg
„Vielfalt in den Landesforsten – stabile Mischwälder in Zeiten des Klimawandels“,
ganztägig noch bis 20. Sept., unterhalb des Baumwipfelpfades

 – Forscherwerkstatt in der Waldschule des Baumwipfelpfades
Samstag, 19.9. und Sonntag 20.9. von 11 – 15 Uhr, kostenfreies Angebot für Kinder, Treff Waldschule 5 Gehminuten vom Eingang des Baumwipfelpfades, ohne Voranmeldung
 – Rallye über den Baumwipfelpfad
Vom 18. bis 20.9. jeweils zwischen 9.30 und 17.30 Uhr; Entdeckerpaket für kleine und große Wipfelforscher zum Selbsterkunden, Beginn am Terra.vita-Pavillon des Baumwipfelpfades. 2,50 Euro plus Eintritt für den Wipfelpfad
 – Kinderführungen über den Baumwipfelpfad
Samstag, 19.9., 10 –11.30 Uhr und 15.30 – 17.00 Uhr
Sonntag, 20.9., 10 -11.30 Uhr
– Führung über den Baumwipfelpfad für kleine und große Besucher zur Bedeutung des Waldes. Anmeldung anmeldung@baumwipfelpfad-badiburg.de, Treffpunkt Terra.vita-Pavillon am Baumwipfelfad, Kosten für Erwachsene 14 Euro, Kinder ab 6 Jahren 8 Euro, Kinder bis5 Jahre 2,50 Euro
-  Waldbaden und Kneippen im Wald

Samstag, 19.9. von 10.30 -11.30 Uhr und 14.00 – 15.00 Uhr
Sonntag, 20.9. von 10.30 -11.30 Uhr und 14.00 – 15.00 Uhr

Entspannung im spätsommerlichen Wald mit Innehalten und Meditation. Es geht nicht auf den Baumwipfelpfad. Mit Kursleiterin Waldbaden Brigitte Vedder. Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 15 Personen, daher Anmeldung erforderlich unter anmeldung@baumwipfelpfad-badiburg.de.
Kosten für Erwachsene 8 Euro und Kinder ab 6 Jahren 4 Euro.

Fotos und Text zum Download hier.

Recommended Posts