Junge Forstleute bei den Niedersächsischen Landesforsten

 In Forstamt Rotenburg, Regionale Presseregion Nordost

Carl Merlin Reuter übernimmt die Leitung der Revierförsterei Hepstedt

(Rotenburg / Hepstedt) Im Niedersächsischen Forstamt Rotenburg hat Carl Merlin Reuter (26) zum 01. Oktober die Leitung der Revierförsterei Hepstedt übernommen. Er betreut 1503 Hektar Landeswald und 72 Hektar Betreuungswald verteilt auf 14 Forstorte rund um Hepstedt. Er löst seinen im Juni dieses Jahres pensionierten Vorgänger Harald Westermann ab.

Der aus Neuhaus im Solling stammende junge Forstmann hat sich erst relativ spät für die Forstlaufbahn entschieden. Merlin Reuter erzählt: „Obwohl ich in einem Forsthaus aufgewachsen bin, mein Vater ist Revierförster im Solling, stand dieser Berufswunsch für mich nicht immer im Vordergrund. Aber meine Liebe zur Natur und zum Wald sind in meiner Jugend gereift. Erst nach meinem Abitur und einem Auslandsjahr in Australien war für mich klar, dass ich Förster werden will. Nach meinem Studium und der praktischen Ausbildung im Forstamt Neuenburg habe ich, auch über Studienfreunde, die abwechslungsreichen Wälder im Norden Niedersachsens kennen und lieben gelernt. Damit stand für mich fest, dass ich in dieser Region gerne eine Revierförsterei übernehmen möchte. Mit der Leitung der Försterei Hepstedt erfüllt sich ein Traum“.

Die Wälder der Försterei Hepstedt zeichnen sich dadurch aus, dass sie waldbaulich sehr anspruchsvoll sind. Von armen trockenen bis hin zu nassen und gut nährstoffversorgten Böden findet sich in diesen Wäldern die ganze Palette forstlicher Standorte. Entsprechend bunt ist die Baumartenmischung. „Gute alte Eichenwälder, strukturreiche Mischbestände und alte Kiefernbeständen wechseln sich ab. Diese unterschiedlichen Waldbestände gilt es mit Augenmaß zu pflegen und zu entwickeln, damit nachfolgende Generationen einen gesunden Wald vorfinden. Mein Ziel ist es die mir anvertrauten Wälder zukunftssicher zu machen“, freut sich Reuter auf seine künftigen Aufgaben.

Neben der anspruchsvollen Waldbewirtschaftung werden auch vielfältige Naturschutzaufgaben seine Arbeit prägen, alleine zwei Naturschutzgebiete liegen in der Försterei. „Naturschutzaufgaben fallen überall im Revier an, unser Blick richtet sich in Sachen Naturschutz daher nicht nur auf die Schutzgebiete“, betont der Forstmann.

Carl Merlin Reuter wohnt seit kurzem in Hepstedt. Er hat in seiner Wohnung auch sein Forstbüro eingerichtet und nimmt von hier seinen Dienst wahr. „Trotz der vielen Forstorte bin ich von hier aus in etwa 15 Minuten in jedem meiner Waldteile“ schwärmt Reuter von der zentralen Lage.

Beitragsbild: Merlin Reuter mit seinem Hund Teda vor der Eingangstür zu seinem Büro (Foto: Sierk/ Niedersächsische Landesforsten)

Druckfähige Fotos zum kostenlosen Download finden Sie hier:

Für die Presse bieten wir zu aktuellen Ereignissen und Meldungen Bilder und Texte zum Download an. Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema veröffentlicht werden, mit dem sie in Verbindung stehen und müssen mit einem ungekürzten Urheberrechtsnachweis versehen sein, wie er jeweils an den Abbildungen angeben ist.

Recommended Posts