Jagd im Schimmerwald und Heinisches Bruch

 In Forstamt Clausthal, Harz, Regionale Presseregion Süd

Forstamt Clausthal bittet Verkehrsteilnehmer am 20. Januar auf der L 501 um besondere Vorsicht

(Bad Harzburg) Das Niedersächsische Forstamt Clausthal bejagt am kommenden Mittwoch, 20. Januar 2021, seine Waldreviere Schimmerwald und Heinisches Bruch. Da während der Bewegungsjagd von 8 bis 15 Uhr plötzlich Wildtiere oder Hunde über die Straße wechseln können, werden auf der Landstraße 501 und der Kreisstraße 46 Ampelanlagen installiert.

Betroffen ist der Straßenabschnitt zwischen Ottenhai und Eckertal sowie der Gemeindeverbindungsweg nach Westerode und Bettingerode. Das Forstamt appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, mit besonderer Aufmerksamkeit zu fahren und auf Wildtiere und Jagdhunde achten. Autofahrer sollten auf der L 501 und K 46 die verringerte Höchstgeschwindigkeit einhalten.

„Bei allen Bewegungsjagden in den Landesforsten kommt ein Hygienekonzept zur Anwendung, das die Beachtung der Infektionsschutzregelungen sicherstellt“, begründet Forstamtsleiter Ralf Krüger, warum die Bewegungsjagd unter Corona-Bedingungen stattfindet. Die großflächige Jagd helfe, Wildunfälle im Schimmerwald zu vermeiden und trage dazu bei, die Schwarzwildbestände zu verringern, was aus Gründen der Seuchenprävention erforderlich sei.

Forstamtsleiter Krüger unterstreicht die Dringlichkeit der Jagd an der Schnittstelle der Wälder im Schimmerwald zu vorgelagerten Wiesen- und Ackerflächen: „Die Reduzierung der Schwarzwildbestände am nördlichen Harzrand ist besonders zur Verminderung der Seuchengefahr durch die Afrikanische Schweinepest und zur Vermeidung von Schäden in der Landwirtschaft erforderlich“.

Nach Beendigung der Jagd wird die Absperrung und die Geschwindigkeitsbeschränkung umgehend wieder aufgehoben. „Wir bitten Waldbesucher, an diesem Tag auf andere Waldgebiete auszuweichen“, sagt Revierleiter Marcus Thieme, der die Jagd in seiner Revierförsterei Radauberg vorbereitet hat.

Kostenfreie Fotos stehen für Sie als Download bereit.

Für die Presse bieten wir zu aktuellen Ereignissen und Meldungen Bilder und Texte zum Download an. Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema veröffentlicht werden, mit dem sie in Verbindung stehen und müssen mit einem ungekürzten Urheberrechtsnachweis versehen sein, wie er jeweils an den Abbildungen angeben ist.

Recommended Posts