Verkehrssicherungsmaßnahmen im Stadtforst Alfeld

 In Forstamt Grünenplan, Regionale Presseregion Mitte

Die Stadtforst Alfeld Führt Verkehrssicherungsmaßnahmen im Bereich Kuckuck und Heitkamp durch

(Alfeld) Die Stadtforst Alfeld führt von Anfang bis ca. Mitte Februar Baumfällarbeiten entlang der Wanderwege und vor allem um den Mountainbike Parcours im Bereich der Forstorte Am Kuckuck und Heitkamp durch.

Blau hinterlegt der Bereich im Stadtwald Alfeld in welchem die Verkehrssicherungs- und Holzeinschlagsmaßnahmen im Februar 2021 stattfinden und wo mit Einschränkungen für die Wegenutzung zu rechnen ist.

Während der Arbeiten, bei der vor allem trocken gewordene Bäume gefällt werden, ist die Nutzung der Wege, insbesondere der Mountainbikestrecke, eingeschränkt..

„Um Gefahren durch instabile Bäume rechtzeitig zu erkennen, werden regelmäßig die Waldränder entlang der Wanderwege in diesem Bereich kontrolliert. Wenn dabei Bäume entdeckt werden, welche eine offensichtliche Gefahr darstellen, muss gehandelt werden. An Waldwegen oder Sportanlagen, wie dem hiesigen Mountainbike Parcours des SV-Alfeld, ist die Stadtforst verpflichtet, Gefahren für Waldbesucher oder Radfahrer durch plötzlich umkippende Bäume oder abrechende Äste “, erläutert Clemens Kurth, der für diese Maßnahmen zuständige Förster im Forstamt Grünenplan. Die trockenen Sommer der vergangenen Jahre haben in diesem Bereich vor allem den bis zu 170 Jahre alten Buchen und Eichen erheblich zugesetzt und zum Absterben von einzelnen Starkästen bis hin zu ganzen Bäumen geführt, ergänzt Clemens Kurth weiter. Einen Kahlschlag stelle dies aber keineswegs dar, weil sich die alten Bäume bereits in weiten Teilen üppig verjüngt haben und somit bereits die nächste Waldgeneration auf der Fläche etabliert ist. Bei den Einschlags-maßnahmen wird zudem an einigen Stellen Kronenmaterial in den Beständen verbleiben. Zum einen dient dies der Anreicherung mit naturschutzfachlich wertvollem Totholz, zum anderen bieten solche Bereiche die Möglichkeit der ungestörteren Etablierung von natürlicher Verjüngung der nächsten Waldgeneration.

Die Stadtforst Alfeld ruft Waldbesucher und Mountainbiker dazu auf, die abgesperrten Bereiche während der Fäll- und Aufräumarbeiten nicht zu betreten. Sie hofft auf Verständnis der Waldbesucher und Anwohner für die Beeinträchtigungen während der Fäll- und Rückearbeiten. Mit der Fällung der Bäume soll Anfang Februar begonnen werden. Die anschließende Rückung des Holzes kann sich dann über mehrere Wochen hinziehen um unnötige Schäden bei zu feuchter Witterung zu vermeiden.

Ansprechpartner für die Durchführung der Verkehrssicherungs- und Hauungsmaßnahmen sind Herr Marcel Runge (Stadtforst Alfeld,  Tel….) und Herr Clemens Kurth (Niedersächsische Landesforsten Forstamt Grünenplan, Revierförsterei Alfeld, Tel. 01602276530).

Bilder zum Druck finden Sie hier: Hier geht es zur Kollektion

Für die Presse bieten wir zu aktuellen Ereignissen und Meldungen Bilder und Texte zum Download an. Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema veröffentlicht werden, mit dem sie in Verbindung stehen und müssen mit einem ungekürzten Urheberrechtsnachweis versehen sein, wie er jeweils an den Abbildungen angeben ist.

Recommended Posts
Asse Skip to content