Wegebau im Wildenloh

 In Forstamt Neuenburg, Regionale Presseregion West

Zeitweilige Wegesperrungen möglich

(Edewecht/Oldenburg) Damit der Osterspaziergang im Wildenloh besonders angenehm wird, werden jetzt einige Wegeabschnitte nach der Holzabfuhr wieder instandgesetzt. Die Revierförsterei Oldenburg der Niedersächsischen Landesforsten startet am kommenden Montag mit den Arbeiten im Bereich des Waldeinganges Brüderstraße in Friedrichsfehn.

Außerdem werden Gräben entlang der Wege und Wasserdurchlässe gereinigt. Bereits durch Maßnahmen im letzten Jahr ist es gelungen, ein Teilstück des Weges abzutrocknen und die Begehbarkeit zu verbessern. Die jetzigen Arbeiten haben zum Ziel, auch die andere Hälfte des Weges besser begehbar zu machen.

Geplant ist weiterhin der Ausbau eines Weges im Bereich des Großen Wildenloh südlich der Friedrichsfehner Straße. Dadurch wird ein Rundverkehr für die Holzabfuhr ermöglicht, der insgesamt zu einer geringeren Belastung des Weges führen soll, um Wegeschäden zukünftig zu verringern. Zuletzt war der Weg stark bewachsen und bei längeren Niederschlägen häufig matschig. Durch die Maßnahme wird Wegeabschnitt auch für Erholungssuchende ganzjährig nutzbar.

„Wichtig war im Vorfeld auch die Genehmigung der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises. Unter anderem wurde der Schutz von mehreren Höhlenbrüterbäumen abgestimmt“, so Marcus Hoffmann, zuständiger Revierleiter im Wildenloh.

Hoffmann bittet für die Arbeiten um Verständnis. Es kann zu zeitweiligen Wegesperrungen kommen.

Fotos (Landesforsten/Rainer Städing) zum kostenlosen Download finden Sie hier.

Für die Presse bieten wir zu aktuellen Ereignissen und Meldungen Bilder und Texte zum Download an. Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema veröffentlicht werden, mit dem sie in Verbindung stehen und müssen mit einem ungekürzten Urheberrechtsnachweis versehen sein, wie er jeweils an den Abbildungen angeben ist.

Recommended Posts