Langbogenschießen: intuitiv, instinktiv, meditativ

 In Forstamt Sellhorn, Regionale Presseregion Nordost, Waldpädagogikzentren, WPZ Lüneburger Heide

(Ehrhorn) Das Waldpädagogikzentrum (WPZ) Lüneburger Heide und die Firma AGIL – Büro für angewandte Archäologie laden zu einem Bogen-Schießkurs ein.

Erleben Sie Geschichte ganz anders; erfahren Sie Konzentration und Entspannung beim Schießen mit traditionellen englischen Langbögen. Der Bogen gehört zu den ältesten Jagd- und Kriegswaffen, die heute noch im Gebrauch sind. Im mittleren und westlichen Europa spielte die Bogenwaffe vor allem im Mittelalter eine große Rolle durch die großen Siege der freien englischen Bauern im Hundertjährigen Krieg gegen Frankreich und nicht zuletzt durch den Volkshelden Robin Hood. Schon früh wurde er auch als Sportgerät eingesetzt, dient heute noch als wichtiges Medium bei Meditationsübungen der östlichen Kulturen.

Mit einer authentischen Bogenausrüstung werden sich die Teilnehmer (Frauen, Männer, Kinder) auf historischem Boden in der Kunst des Langbogenschießens üben.

Kursleitung: Harald Fricke

Anmeldung und weitere Infos über AGIL-Büro für angewandte Archäologie: www.agil-online.de, info@agil-online.de oder Tel.: 04131 681706

Termin: 18.Juli.2021 von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Kursgebühr: 38,- Euro

Altersgruppe: Frauen, Männer und Kinder

Kursleitung: Harald Fricke

Anmeldung:  Erforderlich unter: 04131-681706 oder auf der Homepage www.agil-online.de

Hintergrund: Das Walderlebnis Ehrhorn des Waldpädagogikzentrums (WPZ) Lüneburger Heide ist eine Bildungseinrichtung der Niedersächsischen Landesforsten. Es gehört zum Forstamt Sellhorn und liegt inmitten des Naturschutzgebietes Lüneburger Heide zwischen den Ortschaften Wintermoor und Bispingen. Weitere Informationen, Ansprechpartner und Termine finden Sie unter www.ehrhorn-heide.de

Beitragsbild: Bogenschießen fördert die Konzentration und Körperspannung (Fotos: Niedersächsische Landesforsten)

Druckfähige Fotos finden Sie hier:

Für die Presse bieten wir zu aktuellen Ereignissen und Meldungen Bilder und Texte zum Download an. Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema veröffentlicht werden, mit dem sie in Verbindung stehen und müssen mit einem ungekürzten Urheberrechtsnachweis versehen sein, wie er jeweils an den Abbildungen angeben ist.

Recommended Posts