Waldtage im Oerreler Forst

 In Forstamt Oerrel, Regionale Presseregion Nordost, Waldpädagogik, WPZ Ostheide

Waldpädagogikzentrum Ostheide beteiligt sich am Konzept „LernRäume“ des Niedersächsischen Kultusministeriums

 (Munster-Oerrel) „LernRäume 2021“ ist ein Konzept für ein außerschulisches Bildungsangebot für Schülerinnen und Schüler, die in Zeiten der COVID-19-

Pandemie besonderer Unterstützung bedürfen. Der Förster und Waldpädagoge Volker Einhorn hat zusammen mit der Umweltpädagogin Ulrike Kruse ein Programm für Grundschulkinder auf die Beine gestellt.

Volker Einhorn freut sich: „Nach der überwältigenden Nachfrage für die ersten beiden Termine der „Waldtage im Oerreler Forst“  im Juni und Juli haben wir uns entschlossen, das gleiche Programm noch einmal anzubieten. Viele Eltern und Kinder waren enttäuscht, dass schon kurz nach der Terminveröffentlichung alle Plätze vergeben waren“.

An zwei weiteren Wochenenden finden nun wieder Waldtage im Oerreler Forst statt:

Für die Kinder der Klassen 1 bis 2 am 27. und 28 Juli 2021 und

Für die Kinder der Klassen 3 bis 4 am 03. und 04. August 2021

Uhrzeit: Jeweils von 10.00 bis 16:00 Uhr.

Treffpunkt an allen Tagen ist das Waldpädagogikzentrum Ostheide, Schweriner Straße 1, 29633 Munster-Oerrel.

Am jeweils ersten Tag (27.07 bzw. 03.08.) dreht sich alles um das Überleben in der Natur. Die Kinder errichten ein Lager im Wald,, machen Feuer ohne Feuerzeug, sie lernen was man zum Überleben in der Natur braucht, wie man in den Wald hinein- und vor allem wieder herausfindet.

Zum Mittagessen wird gemeinsam eine Suppe, teilweise aus selbst gesuchten Zutaten aus der Natur, am offenen Feuer gekocht.

Die Kinder hören Geschichten, spielen im Wald und werden eine Menge Spaß haben.

Der jeweils zweite Tag (28.07. bzw. 04.08.) dreht sich um Jäger und Gejagte. Wer jagt in der Natur eigentlich wen und warum? Die Kinder gehen gemeinsam auf die Pirsch, schlüpfen in die Rolle von Luchs, Wolf und deren Beutetiere. Die Kinder werden die Möglichkeit haben einen Förster zu fragen warum er Rehe und Hirsche schießt.

Mittags werden gemeinsam Wildbratwürste gegrillt, es gibt natürlich auch vegetarische Gerichte!

Mitzubringen sind: Robuste und wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk, Wasserflasche, kleines Frühstück und Mückenschutz.

„Die Teilnahme ist kostenfrei, da sie vom Kultusministerium gefördert wird.

Anmeldung und Informationen bei:  Volker.Einhorn@gmx.de  Buchung nur für beide Tage. Die Kinder müssen bereits eingeschult sein.Bei der Anmeldung sind:  Name und Alter des Kindes, Kontaktdaten der Sorgeberechtigten, etwaige Allergien und Unverträglichkeiten oder sonstige wichtige Informationen anzugeben.

Die Kinder müssen gebracht und abgeholt werden.

Beitragsbild: Der Wald bietet vielfältige Möglichkeiten für kleine „Entdeckungsreisen“ und Abenteuer (Fotos: NLF)

Bilder und Programm zum kostenlosen Download finden Sie hier:

Für die Presse bieten wir zu aktuellen Ereignissen und Meldungen Bilder und Texte zum Download an. Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema veröffentlicht werden, mit dem sie in Verbindung stehen und müssen mit einem ungekürzten Urheberrechtsnachweis versehen sein, wie er jeweils an den Abbildungen angeben ist.

Recommended Posts