Sturmwarnung: Unwetterlage hält an

 In Landesweite Presse

Niedersächsische Landesforsten warnen vor dem Betreten der Wälder

(Niedersachsen/Braunschweig) Die niedersächsischen Landesforsten warnen wegen des bereits abgezogenen Sturmtiefs „Ylenia“ und des bevorstehenden Sturmtiefs „Zeynep“ erneut und dringend vor dem Betreten der Wälder.

Die Prognosen lassen für das Wochenende und den Beginn der neuen Woche starken Sturm und orkanartige Böen erwarten. Neben den hohen Windgeschwindigkeiten bestimmen die zurückliegenden Dürrejahre, die die Stabilität der Waldbäume beeinträchtigt haben, und auch die durch hohe Niederschläge aufgeweichten Waldböden die Gefährdungslage. Bäume können während des Sturms und auch danach unvermittelt umkippen, weil ihre Wurzeln im aufgeweichten Boden keinen Halt finden. Äste bis hin zu ganzen Baumkronen, die durch die Dürre der letzten Jahre geschwächt wurden, können plötzlich abbrechen und herabstürzen. Die Gefahr hält nach Angaben der Försterinnen und Förster auch nach dem Abflauen des Sturms oder in vermeintlichen weniger stürmischen Phasen an. Von Waldbesuchen sollte daher bis auf Weiteres abgesehen werden.

Aussagen zu den Sturmfolgen in den Wäldern Niedersachsens sind zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht zu treffen und frühestens Mitte der kommenden Woche möglich.

Recommended Posts
/m/083vt - BaumAuto - Einfrieren Skip to content